367. Auktion

367. Heinrich Koehler Auction

Los-Nr.23

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf150 €
Zuschlag130 €
1810, Kpl. Faltbrief von Genf nach Steyer in Österreich mit handschriftlichem Vermerk "fo Insproug" und Transit-L1 "SCHAFHAUSEN". Der Postweg führte durch den Kanton Waadt mit der waadtländischen Post über Payerne nach Bern, mit der Fischerpost weiter nach Zürich und von dort mit dem Zürcher Postdienst bis Schaffhausen, dann über Innsbruck nach Steyer; der Brief war mit umgerechnet 30 Kr. vorausbezahlt, dem Empfänger "48" Kr. angerechnet; Fotoattest Van der Linden BPP (2000)
Los-Nr.24

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf100 €
Zuschlagunverkauft
1816, Kpl. Faltbrief von Schaffhausen nach Steyer in Österreich, befördert über Bayern mit "AUSLAGE VON AUGSBURG" mit handschriftlichen "14" (Kr.); in Österreich ein Gesamtporto von "54" Kr. notiert, Fotoattest Van der Linden BPP (2000)
Los-Nr.25

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf100 €
Zuschlagunverkauft
"AUSLAG VON ZÜRICH", Ovalstempel in rot sauber auf kpl. Faltbrief von "MEMMINGEN 2/8" (1848) nach Bern, zurückgesandt nach Memmingen und schließlich nach München, rückseitig Transit- und Ankunftsstempel
Los-Nr.26

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf100 €
Zuschlag90 €
1851, "ROUTE DE VEVEY", Ra2 in rot sauber auf kpl. Faltbrief nach Freiburg
Los-Nr.27

Erhaltung

5

Katalog-Nr.1

Ausruf5.000 €
Zuschlag12.000 €
1843, Doppelgenf 5 C.+5 C. auf lebhaftgrünlicholiv, sehr schön farbfrisch und breit- bis überrandig geschnitten mit sauber aufgesetzter roter Rosette nicht mehr ursprünglich haftend auf Briefstück mit nebengesetzem DKr. "GENEVE 9 JANV 45",  ein besonders dekoratives Briefstück dieser beliebten Alt-Schweiz Rarität, Fotoattest Neumann BPP (2018)
Los-Nr.28

Erhaltung

5

Katalog-Nr.1a

Ausruf1.500 €
Zuschlag2.800 €
1845, Baseler Taube 2½ Rp. schwarz/lebhaftblau/karmin, sehr schön farbfrisch, sehr gut geprägt und allseits voll- bis breitrandig unten mit 5,5mm Bogenrand, sauber mit Dkr. "BASEL 14 NOV 1846" auf Briefstück (zur Kontrolle gelöst), der obere sowie ein Teil des rechten Rands ergänzt und teilweise nachgemalt, unten eine winzige Bugspur, ein sehr schön präsentierendes Stück dieser seltenen Marke, Fotoatteste Moos (1954) und Trüssel (1988)
Los-Nr.29

Erhaltung

5

Katalog-Nr.8II

Ausruf200 €
Zuschlag340 €
10 Rp. gelb/rot, Stein E, Type 20, breit- bis überrandig mit glasklarer schwarzer Raute und nebengesetztem kleinen EKr. "WINTERTHUR 16 Juli 53" auf Briefstück sowie waagerechtes Paar, voll- bis überrandig mit Schnittlinien an 3 Seiten mit zentrischer blauer Raute und nebengesetztem Stabstempel "ENTLEBUCH" auf Briefstück
Los-Nr.30

Erhaltung

5

Katalog-Nr.8II

Ausruf80 €
Zuschlag320 €
10 Rp. gelb/rot, Druckstein D, Type 38, voll- bis überrandig mit klar und gerade aufgesetztem großen DKr. "RHEINECK 28 APRIL 1852" auf Briefstück, Kabinett, Befund Rellstab (1984)
Los-Nr.31

Erhaltung

6

Katalog-Nr.8II

Ausruf100 €
Zuschlag420 €
10 Rp. gelb/rot, Stein E, Type 28, breit- bis überrandig mit fast vollständigen Trennungslinien, mit klar aufgesetzter blauer Raute und nebengesetztem EKr. "ENTLEBUCH 4 JANV. 1854" auf Faltbrief nach Ermensee, Kabinett, Fotoattest Rellstab (1997)
Los-Nr.32

Erhaltung

Katalog-Nr.10

Ausruf400 €
Zuschlagunverkauft
1852, Rayon III 15 Rp. mit kleiner Ziffer, voll- bis meist breitrandig mit Teilen aller Zwischenlinien, sauber aufgesetzter Raute, Pracht, Fotoattest Rellstab AIEP (1988)
Los-Nr.33

Erhaltung

5

Katalog-Nr.11+8II

Ausruf250 €
Zuschlag200 €
15 Cts., voll- bis meist breitrandig in Mischfrankatur mit Rayon II 10 Rp. mit übergehend aufgesetzter schwarzer Raute auf kleinem Briefstück, schöne Erhaltung, Fotoattest Rellstab AIEP (1999)
Los-Nr.34

Erhaltung

6

Katalog-Nr.12

Ausruf150 €
Zuschlag260 €
1852, 15 Rp. große Wertziffer im waagerechten Paar, voll- bis breitrandig mit klarer schwarzer Raute und nebengesetztem Stabstempel "WILLISAU" auf Faltbrief nach Emmen, außerhalb der Frankatur gefaltet, sonst einwandfrei, Fotoattest Dr. Guggisberg (1982)