373. Auktion

23.-27. Juni 2020 in Wiesbaden

Los-Nr.1973

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf100 €
Zuschlag100 €
Königsberg (a): 1940, roter L1 „zur Beförderung zugelassen“ und Durchlaufzensurstempel „Aa.“ (Landsmann ADZ1.1+AD1.1) auf Brief von „KOPENHAGEN 19.8.40“ nach Riga und retour mit rückseitigen Zensurverschlusszetteln- und Stempeln der Zensurstelle Kopenhagen und Berlin, seltene Dreifachzensur, Abbildungsstück im Landsmann-Handbuch Seite 85  
Los-Nr.1974

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf100 €
Zuschlag190 €
Köln (c): 1941, frankierter Brief aus „LUXEUIL Les BAIN 3 23.10.“ mit Zensurverschlusszettel- und Stempel sowie dreisprachigem Einlagezettel mit handschriftlichem Vermerk „Bitte dem Absender dies zustellen“, adressiert nach Augsburg, selten (Landsmann CZ1.17)
Los-Nr.1975

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf100 €
Zuschlag110 €
Köln (c): 1944, Hitler 30 und 12 Pfg. mit Stempel „OBERBÜHLERTAL 30.12.44“ nach Leiden mit Zensurverschlusszettel- und Stempel sowie dreisprachigem Einlagezettel mit handschriftlicher Änderung der Seitenzahl „4“ in „2“, Einlagezettel mit Aktenlochung, sonst in guter Gesamterhaltung, sehr selten (Landsmann CZ1.15) 
Los-Nr.1976

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf100 €
Zuschlag280 €
München (d): 1943, Hinweiszettel „G -Jeder Nachrichtenverkehr mit dem feindlichen Ausland….Die Auslandsprüfstelle“ aufgeklebt auf Postkarte von „BRÜSSEL 13.II.“ nach Madrid mit Ra1 „Zurück an Absender“, kleine Beförderungsspuren, auf Karte selten (Landsmann  DZ3.5.)  
Los-Nr.5154

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf500 €
Zuschlag400 €
Köln (c): 1940/44, kleine Sammlung mit 25 Briefen, Karten und Ganzsachen, dabei u.a. diverse Retourpost mit verschiedenen Beanstandungs- und Hinweisstempeln, zensierter KZ-Postbrief, vier Einlagezettel (meist aufgeklebt) und Wertbrief mit nachträglicher Siegelung durch das Zollamt, sauber auf Ausstellungsseiten  
Los-Nr.5155

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf400 €
Zuschlagunverkauft
Königsberg (a): 1939/43, kleine Sammlung mit elf Briefen und Karten, dabei verschiedene Zensurverschlusszettel inkl. mit weißem Aufkleber „Auslandsbriefüberwachungsstelle“, Karte mit L1 „Ansichtskarte unzulässig“ (Landsmann AB1.1) und R-Eilbotenbrief mit grünem Aufkleber „Der Zollstelle vorführen“, sauber auf Ausstellungsseiten  
Los-Nr.5156

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf400 €
Zuschlagunverkauft
München (d): 1940/44, kleine Sammlung mit 15 Briefen, Karten und Ganzsachen, dabei u.a. Einlagezettel, Retourpost, zwei Belege von bzw. an Deckadressen (u.a. Lp-Brief aus Lissabon, Postfach 512) und Lp-Brief aus Curacao mit Absenderangabe „Camp Bonaire“, sauber auf Ausstellungsseiten  
Los-Nr.5157

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf250 €
Zuschlagunverkauft
Bordeaux (y): 1942/43, kleine Sammlung mit neun Briefen und Karten mit diversen Zensur-Stempeln und Verschlusszetteln, dabei u.a. Landsmann YP1.1., YP1.2 und YD1.1, sauber auf Austellungsseiten  
Los-Nr.5158

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf250 €
Zuschlagunverkauft
Lyon (l): 1943/44, kleine Sammlung mit 11 Briefen und Ganzsachen sowie Lp-Brief aus der Schweiz 1942 mit Retour-Stempel, dabei u.a. drei Briefe über die Schweizer Handelskammer mit Sternenstempel und R-Eilbotenbrief mit violettem L3 „CENTRAL DOUANIER DE LYON…SANS VISITE“, sauber auf Austellungsseiten  
Los-Nr.5159

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf250 €
Zuschlagunverkauft
Nancy (n): 1944/45, Partie mit sieben Briefen und Karten, dabei u.a. zwei KGF-Faltbriefe je mit Landsmann Nr. NP4.1, sauber auf Ausstellungsblättern  
Los-Nr.5160

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf600 €
Zuschlagunverkauft
Paris (x): 1942/44, Sammlung mit 45 Briefen und Karten, dabei interessante Luftpostbriefe von Übersee, bessere Zensurstempel und frankierte Firmenpost mit Feldpoststempeln, sauber auf Ausstellungsseiten