374. Auktion - Die Sammlung ERIVAN

27. Juni 2020 in Wiesbaden

Los-Nr.81

Erhaltung

5 4

Katalog-Nr.1

Ausruf6.000 €
Zuschlag6.500 €

1850, Inlandsmarke 1 Gutegroschen schwarz auf blaugrau im 4er-Block, farbfrisch und allseits breitrandig geschnitten, rechts mit schmalem Bogenrand, leicht und sauber paarweise entwertet durch schwarzen Langstempel "HALTE" auf Briefstück. Schöne und einwandfreie Erhaltung ( unten kleiner Vortrennschnitt außerhalb der Markenbilder; eine rückseitig vorhandene Knitterspur ist vorderseitig kaum sichtbar). 4er-Blocks dieser Marke sind sehr selten, in der Heinrich-Köhler-Kartei sind nur 3 weitere registriert, davon kein weiterer mit Langstempel. Ein außerordentlich attraktives Stück. Signiert Grobe und Fotoattest Berger BPP (2019) (Mi.-Nr. 1) Provenienz: Sammlung Tomasini (16. Kruschel-Auktion, 1982), John Boker jr. (1999)

Los-Nr.82

Erhaltung

5

Katalog-Nr.1

Ausruf300 €
Zuschlag600 €

1850, Inlandsmarke 1 Gutegroschen schwarz auf blaugrau im waagerechten 3er-Streifen, voll- bis breitrandig, mit zweimal glasklar aufgesetztem Rahmenstempel "MEPPEN 7 AUG." auf kleinem Briefstück, tadellos. Signiert Pfenninger und Köhler sowie Fotoattest Berger BPP (2019) (Mi.-Nr. 1)

Los-Nr.83

Erhaltung

6

Katalog-Nr.2

Ausruf150 €
Zuschlag280 €

1851, Inlandsmarke 1 Gutegroschen schwarz auf graugrün im waagerechten Randpaar, oben rechts voll- sonst allseits breitrandig, rechts mit ca. 8 mm Bogenrand mit Reihenzähler "10", mit sauber auf- und nebengesetztem schwarzen Rahmenstempel "ACHIM 4 MÄRZ." auf Briefhülle der 2. Gewichtsstufe nach Verden. Die Hülle mit senkrechten Bugspuren (aus optischen Gründen links umgefaltet), sonst einwandfrei. Ein attraktiver Brief (Mi.-Nr. 2)

Los-Nr.84

Erhaltung

6

Katalog-Nr.2

Ausruf150 €
Zuschlag300 €

1 Gutegroschen schwarz auf graugrün, rechte untere Bogenecke, allseits breitrandig, mit ca. 4 mm unterem- und 8 mm rechtem Bogenrand, darauf Reihenzähler "12", mit sauber auf- und nebengesetztem Doppelkreisstempel "CLAUSTHAL 25/2" auf Briefhülle  nach Gronau. Die Marke in der äußeren rechten Ecke etwas bügig, sonst einwandfrei. Eine schöne Einzelfrankatur. (Mi.-Nr. 2)

Los-Nr.85

Erhaltung

6

Katalog-Nr.4

Ausruf1.000 €
Zuschlag1.100 €

1851/55, Postvereinsausgabe 1/15 Taler schwarz auf blau, farbfrisch und allseits breitrandig mit blauem Langstempel "BREMERVOERDE" und nebengesetztem Rahmenstempel "BREMERVÖRDE 6 APR." (1857) sowie handschriftlichem Vermerk "per Dampfer Hansa"  auf komplettem Faltbrief über Bremen nach New York mit vorderseitigem roten Ankunftsstempel "N. YORK U.S. PKT. PAID/MAY 6". Der Brief ist mit 6½ Silbergroschen voll bezahlt, jedoch nur das Postvereinsporto verklebt, das Weiterfranko von "4½" Silbergroschen bar bezahlt. Der Brief zeigt übliche leichte Beförderungsspuren und ist an einer Stelle in der Faltung leicht getrennt, sonst gute und attraktive Erhaltung. Ein sehr seltener früher frankierter Transatlantik-Brief mit 'geteiltem Franko'; wir haben von dieser Ausgabe nur einen weiteren registriert. Fotoattest Berger BPP (2019) (Mi.-Nr. 4)
Provenienz: John Boker jr. (1999)

Los-Nr.86

Erhaltung

6

Katalog-Nr.4

Ausruf200 €
Zuschlag700 €

1/15 Taler schwarz auf blau, farbfrisch und allseits breitrandig mit sauber aufgesetztem Langstempel "BREMERVOERDE" und sauber nebengesetztem Rahmenstempel "BREMERVÖRDE 25 OCT." auf Briefhülle nach Oldenburg. Ein attraktives Stück in schöner ursprünglicher Erhaltung (Mi.-Nr. 4)

Los-Nr.87

Erhaltung

5

Katalog-Nr.3a

Ausruf100 €
Zuschlag360 €

1851/55, Postvereinsausgabe 1/30 Taler schwarz auf lachsfarben, farbfrisches und allseits breitrandiges Unterrandstück mit ca. 9 mm Bogenrand mit Reihenzähler "2", mit kreuzweise aufgesetztem schwarzen Langstempel "GOERDE", zusätzlich nebengesetzt mit handschriflichem Datum "19/1", auf Briefstück. Ein besonders schönes Stück in tadelloser Erhaltung. Signiert Giulio Bolaffi, A. Bolaffi und Alberto Diena (Mi.-Nr. 3a)

Los-Nr.88

Erhaltung

6

Katalog-Nr.5

Ausruf200 €
Zuschlag380 €

1/10 Taler schwarz auf gelb, farbfrisch und voll- bis breitrandig mit sauber aufgesetztem schwarzen Langstempel "WALSRODE" auf kleiner Briefhülle mit nebengesetztem schwarzen Rahmenstempel "WALSRODE 22 DEC. nach Postsdam mit rückseitigem Ausgabestempel. In der Hülle unten kleiner Einriß und die Marke winziger Randspalt außerhalb des Markenbildes, sonst einwandfrei. (Mi.-Nr. 5)
Provenienz: Sammlung Paul Ohrt 1867-1944, (Eigentümerzeichen vorderseitig), John Boker jr. (1998)

Los-Nr.89

Erhaltung

5

Katalog-Nr.6a

Ausruf250 €
Zuschlag400 €

1853, Drucksachenmarke 3 Pfennige mattlilarosa im waagerechten Paar, farbfrisch und voll- bis breitrandig mit sehr schön zentrisch und sauber aufgesetztem Doppelkreisstempel "HAGE 12/5" auf kleinem Briefstück, Kabinett. Signiert Alberto Diena sowie Pfenninger mit Attest (1968) (Mi.-Nr. 6a)

Los-Nr.90

Erhaltung

6

Katalog-Nr.6a

Ausruf2.000 €
Zuschlag4.000 €

3 Pfennige mattlilarosa im senkrechten 3er-Streifen, farbfrisch und allseits breitrandig mit sauber auf- und nebengesetztem Doppelkreisstempel "GEESTENDORF 7/12" auf Briefhülle nach Stade; die untere Marke des Streifens unmerkliche Druckspur, sonst einwandfrei. Signiert Köhler, Fulpius und H. Krause (Mi.-Nr. 6a)

Los-Nr.91

Erhaltung

6

Katalog-Nr.9

Ausruf1.000 €
Zuschlag2.200 €

1856/57, Wappenausgabe mit Netzunterdruck 1 Groschen lebhaftolivgrün, voll- bis breitrandige linke untere Bogenecke mit Reihenzähler "12" sowie Auflagen-Ziffer "VIIIA", mit sauber auf- und nebengesetztem Rahmenstempel "DANNENBERG 10 FEBR." auf Briefhülle nach Hannover. Die Hülle vorderseitig 2 kleine Falzreste, sonst einwandfreie und frische Erhaltung. Ein außerordentlich schöner Brief; die Heinrich-Köhler-Kartei hat keine weitere Bogenecke dieser Marke mit Auflagenziffer auf Brief registriert. (Mi.-Nr. 9
Provenienz: Erich Weise (262. Heinrich Köhler-Auktion, 1988)

Los-Nr.92

Erhaltung

6

Katalog-Nr.9

Ausruf500 €
Zuschlag700 €

1 Gutegroschen lebhaftolivgrün, allseits sehr breitrandige rechte obere Bogenecke, links mit kleinem Teil der Nachbarmarken, oben und rechts je mit Bordürenrand mit Reihenzähler "1", mit sauber auf- und nebengesetztem Rahmenstempel "HOYA 1 AUG." auf Briefhülle nach Nienburg mit Ankunftsstempel; die Hülle außerhalb der Frankatur leicht gefaltet und gering knittrig, sonst einwandfreie und ursprüngliche Erhaltung (Mi.-Nr. 9)
Provenienz: John Boker jr. (1997)

Los-Nr.93

Erhaltung

6

Katalog-Nr.10a

Ausruf20.000 €
Zuschlag23.000 €

1856/57, Wappenausgabe mit Netzunterdruck 1/30 Taler schwarz/rosa im waagerechten 6er-Streifen, farbfrisch und allseits voll- bis breitrandig mit Doppelkreisstempel "EMDEN 13/11" (1858) auf kompletten Faltbrief der 2. Gewichtsstufe nach Köln mit rückseitigen Bahnpost- und Ankunftsstempeln. Schöne ursprüngliche und einwandfreie Erhaltung (der Ordnung halber erwähnen wir bei der linken Marke einen kleinen Vortrennschnitt außerhalb des Markenbildes sowie ein minimales Altersfleckchen). Nach dem berühmten 12er-Block aus der Weinberger-Sammlung ist dies die größte bekannte Einheit dieser Marke auf Brief und ein Unikat. Ein aufsehenerregendes Stück. Fotoattest Berger BPP (2019) (Mi.-Nr. 10a) Provenienz: John Boker jr. (1999)

Los-Nr.94

Erhaltung

6

Katalog-Nr.11

Ausruf100 €
Zuschlag260 €

1856/57, Wappenausgabe mit Netzunterdruck 1/15 Taler grauultramarin, allseits sehr breit- bis überrandig, links mit kleinem Teil der Nachbarmarke, mit sauber auf- und nebengesetztem Doppelkreisstempel "DORFHAGEN 6/4" auf eingeschriebenem Briefkuvert nach Lehe mit nebengesetztem roten Langstempel "RECOMMANDIRT.". Das Kuvert im oberen Bereich unauffällig gefaltet, sonst tadellose und schöne Erhaltung. Signiert Kruschel (Mi.-Nr. 11)

Los-Nr.95

Erhaltung

6

Katalog-Nr.11+16a

Ausruf1.500 €
Zuschlag3.200 €

1/15 Taler grauultramarin, allseits breitrandig mit rechtem Bordürenrand, in Mischfrankatur mit Kopfausgabe 3 Groschen gelborange, voll- bis meist breitrandig und wie auch der andere Wert sehr schön farbfrisch, mit glasklar aufgesetztem blauen Doppelkreisstempel "SOLTAU 13/10" auf rekommandierter Briefhülle nach Malchin in Mecklenburg mit rückseitigem Transitstempel des mecklenburgischen Postamtes von Hamburg. Ein schöner und seltener Brief in einwandfreier Erhaltung. Signiert Kleeberg sowie Fotoattest Berger BPP (1986) (Mi.-Nr. 11+16a)
Provenienz: 18. Heinrich Köhler-Auktion (1918), John Boker jr. (1997)

Los-Nr.96

Erhaltung

6

Katalog-Nr.14dII

Ausruf1.000 €
Zuschlag2.400 €

1859, Kopfausgabe 1 Groschen lilakarmin in feinem Druck, die letzte Auflage, voll- bis sehr breitrandiges Unterrandstück mit Jahreszahl "1863" in Stellung I, mit sauber aufgesetztem blauen Doppelkreisstempel "OSTERHOLZ 24/10" auf Briefhülle nach Stade mit rückseitigem Ankunftsstempel. Die Hülle gering unfrisch, sonst einwandfrei. Ein attraktiver und außerordentlich seltener Brief; die Heinrich-Köhler-Kartei hat nur einen weiteren mit Jahreszahl-Randstück dieser Auflage registriert. (Mi.-Nr. 14dII)
Provenienz: John Boker jr. (1997)

Los-Nr.97

Erhaltung

6

Katalog-Nr.15a

Ausruf300 €
Zuschlag700 €

2 Groschen blau, allseits breitrandiges Unterrandstück mit Jahreszahl "1861" in Stellung II, mit sauber aufgesetztem blauen Doppelkreisstempel "BENTHEIM 15/7" auf rekommandierter Briefhülle nach Salzbergen mit nebengesetztem Langstempel "RECOMMANDIRT"; ganz leichte waagerechte Druckspur durch Hülle und Frankatur. Randstücke mit Jahreszahl sind auf Brief sehr selten. (Mi.-Nr. 15a)

Los-Nr.98

Erhaltung

Katalog-Nr.24y

Ausruf100 €
Zuschlag380 €

2 Groschen ultramarin, linke untere Bogenecke mit Reihenzähler "12" und Jahreszahl "1865" in Stellung I, mit Doppelkreisstempel "HANNOVER NB 5/5". Minimale waagerechte Druckspur, sonst einwandfrei. Signiert Alcuri.(Mi.-Nr. 24y)

Los-Nr.99

Erhaltung

6

Katalog-Nr.24y

Ausruf300 €
Zuschlag600 €

2 Groschen ultramarin im waagerechten Paar mit Doppelkreisstempel "MÜNDER 4/12" auf komplettem Faltbrief nach Alt-Rahlsted bei Wandsbeck in Schleswig-Holstein. Rückseitig Durchgangsstempel des hannoverschen- und Stadtpostamtes von Hamburg, Holsteinischer Bahnpoststempel und Ankunftsstempel von Wandsbeck. Die rechte Marke leichte diagonale Bugspur und kleine Randschürfung, sonst schöne Erhaltung.(Mi.-Nr. 24y)

Los-Nr.100

Erhaltung

6

Katalog-Nr.U1A+9

Ausruf1.500 €
Zuschlag3.400 €

1857, Umschlag 1 Gutegroschen grün im Kleinformat mit Zufrankatur 1856/57, 1 Gutegroschen grüngenetzt, voll- bis meist breitrandig, mit sauber auf- und nebengesetztem blauen Doppelkreisstempel "BREMEN 9/9" als Chargé-Brief nach Hildesheim mit Ankunftsstempel. Ein rückseitiges Siegel ausgeschnitten, sonst einwandfreie und sehr schöne Erhaltung. Eine attraktive und seltene Kombination. Signiert Georg Bühler  (Mi.-Nr. U1A+9)

Los-Nr.101

Erhaltung

6

Katalog-Nr.U5+11

Ausruf1.000 €
Zuschlagunverkauft

1859, Umschlag 1 Groschen rosa mit Zufrankatur 1856, 1/15 Taler blaugenetzt, mit auf- und nebengesetztem blauen Doppelkreisstempel "BASSUM 29/4" nach Gotha. Das Kuvert etwas rauh geöffnet, oben mit kleinem Einriß und rückseitig ein Teil der Oberklappe fehlend, sonst gute Erhaltung. Eine sehr seltene Kombination, die wir nur ein weiteres Mal registriert haben. (Mi.-Nr. (U5+11)
Provenienz: 13. Kruschel-Auktion (1980)