374. Auktion - Die Sammlung ERIVAN

27. Juni 2020 in Wiesbaden

Los-Nr.295

Erhaltung

6

Katalog-Nr.1a, 4c

Ausruf1.000 €
Zuschlag1.500 €

1851/52, Ziffernausgabe 1 Kreuzer schwarz auf hellsämisch und 9 Kreuzer schwarz auf dunkelrosa, je 2 Einzelwerte, farbfrisch und voll- bis breitrandig mit sauber aufgesetztem Doppelkreisstempel "RAVENSBURG 7 OCT. 1856" auf komplettem Faltbrief mit rotem L1 "VIA DI SVIZZERA" nach Ancona im Kirchenstaat, portogerecht frankiert mit 9 Kreuzern Vereinsgebühr, 3 Kreuzern Schweizer Transit und 8 Kreuzern italienischer Taxe. Die links klebende 1 Kreuzer unauffällige Papierunebenheiten, sonst einwandfrei. Ein attraktiver und seltener Auslandsbrief der 1. Ausgabe. Signiert Thoma BPP mit Fotoattest (1984), Fotoattest Heinrich BPP (2019) (Mi.-Nr. 1a, 4c)

Los-Nr.296

Erhaltung

6

Katalog-Nr.1c, 3b, 5

Ausruf1.000 €
Zuschlag10.000 €

1 Kreuzer schwarz auf altelfenbein, 6 Kreuzer schwarz auf blaugrün und waagerechtes Paar 18 Kreuzer schwarz auf bläulichviolett (Typen II+I),  letzteres rechts etwas angeschnitten, sonst alle voll- bis breitrandig, mit sauber aufgesetztem Kreisstempel "LANGENBURG 27 12 56" auf kleinem Briefkuvert über Baden, Frankreich und England in die USA mit vorderseitigem "T.F." (Transit Francais) und Anlandestempel "BOSTON BR. PKT. 5/JAN 21". Ein attraktiver Transatlantik-Brief mit seltenem Leitweg (mit Abstand spätester registrierter Brief für diese Route) in insgesamt sehr schöner und frischer Erhaltung. Fotoattest Heinrich BPP (2019) (Mi.-Nr. 1c, 3b, 5)

Los-Nr.297

Erhaltung

6

Katalog-Nr.4a

Ausruf10.000 €
Zuschlag110.000 €

9 Kreuzer schwarz auf mattrosa, allseits breitrandig und in sehr schöner tiefer und frischer Farbe, mit glasklar und ideal aufgesetztem blauen großen Mühlradstempel von Tuttlingen auf eingeschriebener Briefhülle mit sauber nebengesetztem "TUTTLINGEN 29 MAI 1852" und zweimal abgeschlagenem  "Chargé" nach Gießen im Großherzogtum Hessen mit rückseitigem Distributionsstempel. Ein phantastisch schöner Brief in tadelloser und ursprünglicher Erhaltung. Der große Mühlradstempel von Tuttlingen wurde ab Ende Mai 1852 rund 8 Wochen zur Markenentwertung verwendet; heute sind weniger als zwei Dutzend Briefe mit diesem Stempel registriert. Der hier angebotene ist der einzige registrierte Chargé-Brief Württembergs mit einem stummen Stempel. Ein unübertreffliches Stück. Fotoattest Heinrich BPP (2019) (Mi.-Nr. 4a) Provenienz: Erich Weise (262. Heinrich Köhler-Auktion, 1988)

Los-Nr.298

Erhaltung

Katalog-Nr.6a

Ausruf100 €
Zuschlag320 €

1857, Wappenausgabe mit Seidenfaden 1 Kreuzer braun mit kleinem Plattenfehler "Strich am Z", sehr schön farbfrisch und allseits voll- bis breitrandig, unten mit ca. 4 mm Bogenrand, ideal entwertet durch glasklar aufgesetztem Doppelkreisstempel "WANGEN 26/7 60", Luxus. Signiert Unverferth und Fotobefund Heinrich BPP (2019) (Mi.-Nr. 6a)

Los-Nr.299

Erhaltung

Katalog-Nr.8a

Ausruf100 €
Zuschlag200 €

6 Kreuzer grün in schöner gelbgrüner Nuance, allseits überrandig geschnitten mit Teilen von 4 Nachbarmarken und schmalem Bogenrand rechts, leicht entwertet durch Doppelkreisstempel "STUTTGART 11 FEB 1858"; ein absolutes Ausnahmestück. Signiert Pfenninger und Fotobefund Heinrich BPP (Mi.-Nr. 8a)

Los-Nr.300

Erhaltung

6

Katalog-Nr.12a

Ausruf150 €
Zuschlag1.200 €

1859, Wappenausgabe ohne Seidenfaden 3 Kreuzer gelborange, sehr schön farbfrisch und allseits breit- bis überrandig mit Teilen von 5 Nachbarmarken, mit sauber auf- und nebengesetztem Hufeisenstempel "ÖHRINGEN 15 MAI 1860" auf komplettem Faltbrief nach Schäftersheim mit Transit- und Ankunftsstempeln. Ein schöner Brief mit verschwenderisch geschnittener Marke. Fotoattest Heinrich BPP (2019) (Mi.-Nr. 12a)
Provenienz: John Boker jr. (1985)

Los-Nr.301

Erhaltung

6

Katalog-Nr.29+30a

Ausruf1.000 €
Zuschlag7.000 €

1863/64, 18 Kreuzer orangegelb in Mischfrankatur mit 1865, 1 Kreuzer grün, 2 Einzelwerte, alle farbfrisch, mit Bahnpost-Doppelkreisstempel "K.WÜRTT. FAHREND. POSTAMT 23 1 Z.10" (1866) auf unterfrankierter Briefhülle über Frankreich nach Calcutta, Indien mit nebengesetztem Rahmenstempel "FRANCO reicht nicht.", badischem "B3K." und Verrechnungsstempel "FR. 2 F 16 C."; rückseitig blauer "CALCUTTA STEAM LETTER ..". Ein attraktiver und seltener Brief auf den Subkontinent. Signiert Thoma BPP und Fotoattest Heinrich BPP (2019) (Mi.-Nr. 29+30a) Provenienz: Apotheker Sammet (77. Larisch-Auktion, 1984)

Los-Nr.302

Erhaltung

6

Katalog-Nr.29, 26a+32a

Ausruf2.000 €
Zuschlag6.000 €

18 Kreuzer orangegelb im senkrechten Paar mit 3 Kreuzer karmin und 2 Stück 1865, 6 Kreuzer blau, mit Doppelkreisstempel "STUTTGART 24 OCT. 1866" auf Briefkuvert über "LONDON 26 OC 66" nach Victoria, Vancouver Island, Westkanada. Die Frankatur ist farbfrisch, Randmängel an Kuvert und Marken wurden teils behoben. Der Brief ist mit 51 Kreuzern tarifgerecht frankiert, lediglich das Weiterfranko mit "35" Kreuzern falsch notiert. Ein attraktiver Brief mit außerordentlich seltener Destination. Fotoattest Heinrich BPP (2019) (Mi.-Nr. 29, 26a+32a) Provenienz: 24. Kirstein-Auktion (1978)

Los-Nr.303

Erhaltung

5 4

Katalog-Nr.34

Ausruf15.000 €
Zuschlag26.000 €

1865, 18 Kreuzer orangegelb im 4er-Block, sehr schöne tiefe und frische Farbe, gut durchstochen und mit schön erhaltener Wappenprägung, mit viermal klar aufgesetztem Einkreisstempel "STUTTGART FIL. BUR.I. 12/12" ursprünglich auf kleinem Briefstück haftend. Die Einheit war mittig gefaltet und dadurch dort etwas angetrennt, sonst in tadelloser und sehr frischer Erhaltung. Eines der seltensten und attraktivsten Blockstücke der Württemberg-Philatelie; wir haben nur einen einzigen weiteren 4er-Block dieser Marke registriert (72. Heinrich Köhler-Auktion, 1931). Signiert Kruschel und Fotoattest Heinrich BPP (2019) (Mi.-Nr. 34) Provenienz: Alfred Caspary (H.R. Harmer, 1956)Sammlung Tomasini (14. Kruschel-Auktion, 1981), John Boker jr. (1988)

Los-Nr.304

Erhaltung

6

Katalog-Nr.34

Ausruf2.000 €
Zuschlag6.500 €

18 Kreuzer orangegelb, farbfrisch und bis auf links etwas unregelmäßigem Durchstich einwandfrei mit schöner Wappenprägung, mit sauber auf- und nebengesetztem Kreisstempel "KIRCHHEIM U/TECK 5 JUL. 1867" als portogerechte Einzelfrankatur auf kleinem gelben Briefkuvert über die Schweiz, Como und Mailand nach Vercelli im italienischen Piemont; 12 Kreuzer Weiterfranko vorderseitig notiert. Einzelfrankaturen dieser Marke nach Italien waren nur rund 4 Monate möglich und sind entsprechend selten. Eine besonders attraktive Einzelfrankatur dieser Marke. Signiert Alberto Diena und Fotoattest Heinrich BPP (2019) (Mi.-Nr. 34)
Provenienz: Sammlung Tomasini (14. Kruschel-Auktion, 1981)