Deutschland

Seiten 1 /

Einträge / Seite:

10, 25, 50, 100

Gehe zu:

1 2 3 4 5

load pic load pic load pic load pic load pic load pic load pic

 

Der Autor hat versucht mit Hilfe der vorhandenen "Alten Literatur" neue Erkenntnisse zu sammeln und diese in anschaulicher Form mittels moderner Methoden darzustellen.

Die "Jahrzehnte" lange Bearbeitung dieses Sammelgebietes als potenzieller Sammler innerhalb der Forschungsgemeinschaft Sachsen e. V. und im Wissens-Austausch mit namhaften Philatelisten, hat natürlich auch neue Ergebnisse hervor gebracht, deren anschauliche Präsentation in diesem Werk versucht wird.

Schwerpunkte wurden auf die Herstelltechnik, den Gebrauch der Ganzsachen innersächsisch, als auch auf den Deutsch-Österreichischen-Postverein, das Ausland und auf Übersee gelegt. Nach dem Ende der Sächsischen Posthoheit am 31. Dezember 1867, wurde ein Teil der Restbestände der Umschläge von der Folgeorganisation der Post dem Norddeutschen Bund, umgearbeitet und aufgebraucht. Auch diesem Sammelgebiet wird in diesem Buch Aufmerksamkeit geschenkt. Zu Einschätzung der Häufigkeit sind alle Lieferungen als Stückzahl-Diagramme dargestellt. Ergänzend hierzu wird versucht, die Seltenheit durch eine relative Häufigkeit zu bewerten.

Der Autor möchte vor allem Alt-Philatelisten anregen ihre "Sächsischen Ganzsachen" neu zu bearbeiten oder Einsteiger animieren, Gefallen an diesem Sammelgebiet zu finden. Es ist derart vielfältig, sodass der interessierte Philatelist über Jahrzente Spaß am Aufbau einer Ganzsachen-Sammlung haben wird. Hierfür soll ihm dieses Handbuch eine hilfreiche Stütze sein.

402 Seiten, davon 394 Seiten Sammlungstafeln im farbigen Kunstdruck, Hardcover in deutscher Sprache

129.00 EUR

Artikelnummer: 416

load pic load pic load pic load pic

 

OLDENBURG - von der Vorphilatelie bis zum Ende der Posthoheit - Die Sammlung Heinrich Sanders

Herr Heinrich Sanders bedauerte immer, dass die Erkenntnisse der meisten Sammler meist verloren gehen, wenn deren bedeutende Sammlungen aufgelöst werden. Um zukünftigen "Oldenburg"-Sammlern seinen Wissensfundus weiter zu geben, verfügte Herr Heinrich Sanders, dass seine ausführlich beschriebene Sammlung eben nicht nur in den "philatelistischen Kreislauf" zurückgeführt wird, sondern auch in Form eines Buches für die Nachwelt erhalten bleiben soll.

Die Veröffentlichung "Oldenburg - von der Vorphilatelie bis zum Ende der Posthoheit - Die Sammlung Heinrich Sanders" erfolgte zeitgleich mit deren Versteigerung anlässlich der 362. Heinrich Köhler-Auktion am 18. März 2016 in Wiesbaden.

203 Seiten, davon 201 Seiten Sammlungstafeln im farbigen Kunstdruck, Hardcover in deutscher Sprache

69.00 EUR

Artikelnummer: 415

load pic load pic load pic load pic

 

Es gibt wohl kaum eine vergleichbare philatelistische Sammlung wie die in diesem Buch vorgestellte Sammlung 'Amadeus'! Diese Sammlung, die in diesem Buch in Auszügen gezeigt wird, ist in der Öffentlichkeit niemals präsentiert worden. Die Kollektion besticht durch Schönheit und Qualität der Stücke der Altdeutschen Staaten und Altösterreichs. Beide Attribute - Schönheit und Ästhetik - konnte der Sammler dank seiner langjährigen Liebe für exquisite Philatelie mithilfe seines geschulten Auges und seines ausgeprägten Geschmacks in seine Sammlung einfließen ließ. Etliche Stücke seiner Sammlung haben bekannte Vorbesitzer wie Burrus, Caspary, Boker oder Kirchner. Alle Stücke wurden bei Erwerb von anerkannten Prüfern (meist Mitglied im Bund Philatelistischer Prüfer (BPP) - auf Echtheit und Qualität geprüft.

213 Seiten, 206 Sammlungstafeln im farbigen Kunstdruck, Hardcover mit Schutzumschlag, deutsch

69.00 EUR

Artikelnummer: 413

load pic load pic load pic load pic load pic

 

Bei diesem Buch handelt es sich um eine der umfangreichsten und bedeutendsten Sammlungen dieses Sammelgebietes. Es war der Wunsch von Hilmar Kraus, Ausschnitte und Besonderheiten seiner Sammlung im Rahmen eines Buches zu veröffentlichen und interessierten Sammlern und Lesern zur Verfügung zu stellen. Eine Sammlung, der er sich mit Leidenschaft und Akribie hingab.

131 Seiten, davon 120 Seiten Sammlungstafeln im farbigen Kunstdruck, Hardcover mit Schutzumschlag, deutsch

69.00 EUR

Artikelnummer: 412

load pic load pic load pic load pic load pic load pic load pic

Dieses Handbuch ist ein Fachbuch für das Memelgebiet. Es arbeitet sehr stark mit Bildern und zeigt in sehr anschaulicher Weise ALLE bekannten zwischen 1920 und 1925 verwendeten deutschen und litauischen Stempel. Jedem Stempel wurde eine ganze Seite gewidmet - mit großzügiger Abbildung des Stempels, einer Stadtansicht und eines dazu passenden Beleges.

 

 

Hardcover - EUR 59,-

 

254 Seiten/ Hardcover

59.00 EUR

Artikelnummer: 411

load pic load pic load pic load pic load pic load pic load pic

Dieses Handbuch ist ein Fachbuch für das Memelgebiet. Es arbeitet sehr stark mit Bildern und zeigt in sehr anschaulicher Weise ALLE bekannten zwischen 1920 und 1925 verwendeten deutschen und litauischen Stempel. Jedem Stempel wurde eine ganze Seite gewidmet - mit großzügiger Abbildung des Stempels, einer Stadtansicht und eines dazu passenden Beleges.

Softcover - EUR 49,-

 

254 Seiten/ Hardcover

49.00 EUR

Artikelnummer: 411

load pic load pic load pic

Dieses Buch zeigt Marken und Belege jeglicher Herkunft und Art z. B. die berühmten Hermesköpfe Griechenlands, einen Baden-Brief vom 8.5.1851, handillustrierte Briefe oder etwas eher schlichtes, wie dem IMABA-Block der Schweiz von 1948 uvm.. Alle gezeigten Stücke - eine an Vielfalt kaum zu überbietende Breite der Europa- und Weltphilatelie sind angereichert mit geschichtlichen oder persönlichen Anmerkungen des Autors.

 

153 Seiten/Pages

19.90 EUR

Artikelnummer: 410

load pic load pic load pic

English. Artikel 386 ist auf Deutch.

85.00 EUR

Artikelnummer: 400

load pic load pic load pic load pic

Heinrich Köhler, einem der bedeutendsten Berufsphilatelisten Deutschlands, ein Buch zu widmen, liegt in einem Jahr, in dem die von ihm 1913 in Berlin gegründete Auktionsfirma auf 100 Jahre ihres Bestehens zurückblicken kann, nahe. Nur wenige Unternehmen in der Philatelie haben ein solches Alter erreicht und sind heute noch - in der ein oder anderen Form - namentlich präsent. Auch wenn die Firma, die am 23. April 1913 ihre erste Auktion ausrichtete, heute nicht mehr in familiärem Besitz ist - mit Henriette Köhler-Grosse, die 2001 verstarb, ging die Geschichte der geschäftsführenden Familie Köhler endgültig zu Ende - blieb das Erbe und Vermächtnis eines der bedeutendsten deutschen Philatelisten erhalten und wurde über Generationen gepflegt.

Diesem Verständnis und Ansatz folgend sichert diese Firmen- und Familien-Biografie die Spuren der namhaften Personen, Inhaber und Mitwirkenden. Sie stellt in einem ersten Teil Heinrich Köhler selbst vor, in einem zweiten die Zeit seiner Nachfahren, nämlich seiner Frau Anna und seiner Tochter Henriette, bevor 1967 die Firma in die Hände von Harmut C. Schwenn kam. Der vergleichsweise kurzen Ära Schwenn folgten 30 Jahre, in denen Volker Parthen als neuer Inhaber Geschichte schrieb. Nach einem kurzen Übergang, den seine Frau Claudia nach seinem Tod im Jahre 2000 leitete, gelangte das Auktionshaus in den Besitz der spanischen Firma Afinsa, letztlich dann an eine US-amerikanische Gruppe, aus der es die heutigen neuen Inhaber, die Familien Haub, Louis und Michelson, 2012 wiederum herauslösten. Heinrich Köhlers Auktionshaus war damit endgültig wieder nach Deutschland zurückgekehrt.

All diesen Stationen der Geschichte der Nachfolger folgt dieses Buch, so dass der Leser einen in dieser Form noch nicht veröffentlichten Einblick in ein bedeutendes Kapitel der Geschichte deutscher Philatelie erhält.

85.00 EUR

Artikelnummer: 386

load pic load pic load pic

Ratgeber für Briefmarkensammler - Band 1 von 7

Hier finden Sie alles was Sie brauchen, um die aktive Teilnahme an einer Versteigerung systematisch vorzubereiten und erfolgreich abzuschließen. Anhand vieler Beispiele wird in vergnüglicher Weise ein fundierter Einblick ins Auktionsgeshehen vermittelt. Risiken und Chancen werden diskutiert, und die Tricks und Kniffe der Auktionatoren kommen genauso zur Sprache wie die Raffinessen kompetenter Bieter. Aber auch der routinierte Auktionsteilnehmer findet sicher noch den einen oder anderen nützlichen Hinweis. Ein Glossar im Anhang fasst die Bedeutung auktionstechnischer Fachausdrücke zusammen und ermöglicht das schnelle Nachschlagen.

97 Seiten/Pages

14.90 EUR

Artikelnummer: 404

Seiten 1 /

Einträge / Seite:

10, 25, 50, 100

Gehe zu:

1 2 3 4 5