Los-Nr. 43

Die Sammlung ERIVAN

Erhaltung

6

Katalog-Nr.19,18,15

Ausruf10.000 €
Zuschlag17.000 €

1867, 18 Kreuzer ziegelrot, 2 Einzelwerte zusammen mit 12 Kreuzer lila und 3 Kreuzer rosa; eine 18 Kreuzer oben in der Randlinie geschnitten, sonst alle voll- bis breitrandig und farbfrisch, mit klar aufgesetzten offenen Mühlradstempeln "325" und teils übergehendem sauberen Rahmenstempel "MÜNCHEN 5 OCT 1867" auf Leinen-Briefkuvert mit Leitvermerken "per Royal Mail Steamer" und "via England" nach Bloomfontein im Oranje Freistaat am Kap der guten Hoffnung. Vorderseitiger Durchgangsstempel von London und Ankunftsstempel von Kapstadt. Das Porto setzt sich zusammen aus 8 Kreuzern Vereinsporto, 10 Kreuzer Transit für Belgien und England sowie 33 Kreuzer Seetaxe bis Kapstadt. Das Weiterfranko wurde in München zwar nicht korrekt vermerkt, aber bei der Umspedition in England richtig gestellt. Eine außerordentlich seltene Dreifarbenfrankatur der Wappenausgabe und einer der besten Auslandsbriefe der Kreuzer-Zeit, Fotoattest Brettl BPP (1991) Provenienz: Sothebys (Johannesburg 1991), Dr. Karl Zangerle (343. Heinrich Köhler Auktion 2011)