367th. Auction

367. Heinrich Koehler Auction

Lot no.5

Condition

6

Catalogue no.

Opening200 €
Sold forUnsold
1620 (ca.), dekorativer Schnörkelbrief mit Briefkopf "Ferdinand der Andere von Gottes Genaden Erwälter Romischer Kaißer zur Hungern und Behaimb König, Erzherzog zu Österreich"
Lot no.6

Condition

6

Catalogue no.

Opening250 €
Sold for320 €

1630, dekorativer Schnörkelbrief vom Hauptquartier Troppau von General Hans Ulrich Schaffgotsch

Lot no.7

Condition

6

Catalogue no.

Opening120 €
Sold forUnsold

1651, dekorativer Schnörkelbrief aus Schmiedeberg

Lot no.8

Condition

Catalogue no.7Ia

Opening1.500 €
Sold for5.500 €

1851, Zeitungsmarke  6 Kr. ockergelb, sogenannter 'Gelber Merkur', in schöner satter ocker-gelber Nuance mit gut erkennbarer Zeichnung, dreiseitig gut gerandet, rechts meist entlang der Randlinie geschnitten, mit sauber und klar aufgesetztem EKr. "(ZEITUNGS-E)EXPED 2/3 WIEN" entwertet, eine sehr attraktive Marke in guter Erhaltung, sign. Grobe und Seitz sowie Fotoattest Goller BPP (2018) (Mi. 10.000,-)
 

Lot no.9

Condition

2

Catalogue no.8Ia

Opening10.000 €
Sold for44.000 €

1851, Zeitungsmarke  30 Kr. rosa, sogenannter 'Rosa Merkur', in schöner hellrosa Nuance mit gut erkennbarer Zeichnung, allseits gut gerandet links und rechts mit Teilen Nachbarmarken, ungebraucht ohne Gummi, ein wunderschönes Stück und einer der besten ungebrauchten "Rosa Merkure" überhaupt, sign. Ebel, Grobe sowie Ing. Müller und A. Diena mit Fotoattesten und neues Fotoattest Goller BPP (2018) (Mi. 50.000,-)

Lot no.10

Condition

6

Catalogue no.18, 19, 20

Opening200 €
Sold for160 €
2 Kr. gelb, 3 Kr. grün und 5 Kr. rot (2) auf kpl. Faltbrief von "WIEN 16/4) (1861) nach Baisweil bei Kaufbeuren, eine 5 Kr.-Marke leicht über den Rand geklebt, dadurch einige Zahnspitzen leicht bestoßen, Brief geringe Altersspuren (Ferchenbauer 2.000,-)
Lot no.11

Condition

6

Catalogue no.30

Opening300 €
Sold for240 €
2 Kr. gelb, senkrechter 3er-Streifen auf Streifband von "WIEN 25/4" nach Paris, außerhalb der Frankatur gering getönt
Lot no.12
There are additional 7% import fees (not tax deductible) if the purchaser are resident in the EU! For buyers outside of the EU, this import fees are not charged if the export of the goods can be proven.

Condition

6

Catalogue no.54, 59

Opening2.000 €
Sold for2.000 €
1890, 10 Kr. im waagerechten Paar und 30 Kr. mit 2 sauberen Abschlägen "WELTPOST-CONGRESS WIEN 27 5 91" auf Sonderumschlag des Kongresses als R-Brief mit Sonder-R-Zettel nach Buenos Aires, Argentinien mit rückseitigem Ankunftsstempel vom 25.6.; eine 10 Kr. durch die Abstempelung im Rand etwas gestaucht, das Kuvert kleine Druckstellen durch rückseitiges Lacksiegel (entfernt). Es sind nur ganz wenige Einschreibebriefe des Weltkongresses bekannt, mit der Destination Südamerika eine ganz große Seltenheit
Lot no.13
There are additional 7% import fees (not tax deductible) if the purchaser are resident in the EU! For buyers outside of the EU, this import fees are not charged if the export of the goods can be proven.

Condition

6

Catalogue no.312PFä

Opening1.000 €
Sold forUnsold
1920, Propagandafälschung "Jüdischösterreich" 80 H. lilarot montiert auf vormals echt befördertem Ortsbrief mit Zufrankatur und zwei handgemalten Stempeln "WIEN 68 7h 28.V.2" sowie rückseitig echtem Ankunftsstempel, Umschlag zweiseitig verkürzt und mit senkrechten Faltspuren, Marken etwas stockfleckig, sehr selten, nur wenige Belege dieser Art sind bisher bekannt, Fotoattest Soecknick BPP (2018) 
Lot no.14
There are additional 7% import fees (not tax deductible) if the purchaser are resident in the EU! For buyers outside of the EU, this import fees are not charged if the export of the goods can be proven.

Condition

0

Catalogue no.558

Opening250 €
Sold for260 €
1936, Dollfuß 10 S., postfrisch, tadellos (Mi. 1.400,-)