376. Auktion

19-24 April 2021 in Wiesbaden

Lot no.140

Condition

2

Catalogue no.

Opening1.000 €
Sold for1.100 €
1 Silbergroschen auf rötlichgrau, Einzelabzug im Blockformat mit guilloche-ähnlicher Einfassung. Im Bereich des Hinterkopfes ausgefallenes Sandkorn, sonst tadellos und sehr frisch. Ein seltener Probedruck. (Mi.-Nr. 2P2)
Lot no.141

Condition

1 4

Catalogue no.3

Opening500 €
Sold for1.700 €
2 Silbergroschen schwarz auf blau im 4er-Block, farbfrisch und voll- bis breitrandig, ungebraucht mit großen Teilen des Originalgummis, tadellos.  größten bekannte ungebrauchten Blockeinheit dieser Marke. Signiert Pfenninger und Fotoattest Wasels BPP (2021)
Lot no.142

Condition

1 4

Catalogue no.1NDI

Opening800 €
Sold for2.300 €

I. Neudruck ½ Silbergroschen rotorange im 4er-Block, voll- bis breitrandig, rechts mit ca. 17 mm Bogenrand mit Inschrift "Platte No. 8.", ungebraucht mit Originalgummi und Falzresten. Das untere Paar leicht gummibügig mit kleinem Einriß im äußeren Rand. Eine seltene Einheit. Signiert Metzer
Provenienz: Kurtz Metzer (26. Kruschel-Auktion, 1987)

Lot no.143

Condition

0 1 4

Catalogue no.4NDI

Opening800 €
Sold for1.900 €
I. Neudruck 3 Silbergroschen schwarz auf dunkelrötlichgelb im 4er-Block, sehr schön farbfrisch und allseits breitrandig, rechts mit ca. 16 mm Bogenrand mit Inschrift "Platte No. 4", ungebraucht mit frischem Originalgummi. Eine attraktive und seltene Einheit. Signiert Metzer Provenienz: Kurt Metzer (26. Kruschel-Auktion, 1987)
Lot no.144

Condition

6

Catalogue no.1

Opening150 €
Sold for240 €
½ Silbergroschen rotorange, voll- bis überrandig, links mit Teil der Nachbarmarke, mit zentrischer Nummer "655" und nebengesetztem alten Doppelkreisstempel "HÜCKESWAGEN 8/9" (1851) auf Briefhülle nach Wermelskirchen. Ein schöner Nahbereichs-Brief aus dem Bergischen Land.
Lot no.145

Condition

6

Catalogue no.1

Opening150 €
Sold for240 €
½ Silbergroschen rotorange, voll- bis breitrandig mit klar aufgesetzter Nummer "490" mit nebengesetztem Rahmenstempel "M.GLADBACH 8 8" (1858) auf komplettem Ortsbrief
Lot no.146

Condition

6

Catalogue no.1

Opening1.000 €
Sold for2.100 €

1850, ½ Silbergroschen orange, waagerechtes Paar und 4er-Streifen, letzterer rechts oben leicht berührt, sonst alle voll- bis breitrandig und farbfrisch mit paarweise sauber aufgesetztem Rahmenstempel "PUTZIG 17 12" auf Insinuations-Dokument vom Rittergut Kutzan zurück nach Putzig. Schöne und sonst tadellose Erhaltung. Fotoattest Brettl BPP (2009)
Provenienz: Ado Blecher (119. Grobe-Auktion, 1960), Fritz Kirchner (340. Heinrich Köhler-Auktion, 2010)

Lot no.147

Condition

6

Catalogue no.1

Opening1.000 €
Sold for4.000 €

½ Silbergroschen rotorange, waagerechter 5er-Streifen und Einzelmarke, sehr schön farbfrisch und voll- bis meist breitrandig mit paarweise aufgesetztem Rahmenstempel "PUTZIG 18 6" auf Insinuations-Dokument zurück nach Putzig. Ein attraktiver Brief in einwandfreier Erhaltung und schönes Pendant zu vorhergehendem Los. Signiert Kruschel, Metzer und Pfenninger
Provenienz: 151. Grobe-Auktion (1971)

Lot no.148

Condition

4

Catalogue no.2a

Opening500 €
Sold for1.100 €
1 Silbergroschen schwarz auf rosa im 4er-Block, farbfrisch und voll- bis breitrandig, sauber entwertet durch Nummer 1188" RADE VORM WALD", Kabinett, Fotoattest Wasels BPP (2021) Provenienz: 48. Heinrich Köhler-Auktion (1927)
Lot no.149

Condition

6

Catalogue no.2a

Opening4.000 €
Sold forUnsold

1 Silbergroschen schwarz auf rosa, farbfrisch und voll- bis breitrandig mit sauber aufgesetztem roten Nummernstempel "973" auf komplettem Faltbrief mit nebengesetztem Rahmenstempel "MÜHLHAUSEN R.B. ERFURT 19 8" (1856) nach Duderstadt mit Durchgangsstempel von Worbis und Ankunftsstempel. Vorderseitiger Blaustiftvermerk "10 Stk" als Kennzeichnung einer Partie-Aufgabe von 10 Briefen. Sehr schöne und tadellose Erhaltung. Einzig bekannter Brief mit dem roten Nummernstempel von Mühlhausen. Signiert Drahn, Grobe und Kruschel.
Referenz: "Die preußischen Nummernstempel", Karlfriedrich Krauß (2009)

Lot no.150

Condition

6

Catalogue no.2a, 4a

Opening200 €
Sold for600 €
1 Silbergroschen schwarz auf rosa und 3 Silbergroschen schwarz auf gelb, beide farbfrisch und voll- bis überrandig, die 1 Silbergroschen mit größerem Teil der unteren Nachbarmarke, die 3 Silbergroschen mit kleinem Teil der linken Nachbarmarke und breitem Oberrand mit Reihenzähler "7", mit jeweils klar aufgesetzter Nummer "295" und nebengesetztem Einkreisstempel "CZERNIJEWO 10 8" (1851) auf komplettem Insinuationsdokument. Ein attraktives Stück in sehr schöner und einwandfreier Erhaltung. Signiert Metzer
Lot no.151

Condition

6

Catalogue no.2c, 4a

Opening800 €
Sold for1.700 €
1 Silbergroschen schwarz auf feuerrot und 3 Silbergroschen schwarz auf gelb, beide sehr schön farbfrisch und voll- bis breitrandig mit jeweils klar aufgesetzter Nummer "989" und sauber nebengesetztem Rahmenstempel "NACKEL BAHNHOF" auf Insinuationsdokument (seitliche Klappen fehlen) nach Bromberg. Ein besonders schönes Ganzstück mit der seltenen Farbnuance in sonst tadelloser Erhaltung. Signiert Rasche und Flemming, Fotoatteste Dr. Bringmann BPP (1992) und Wasels BPP (2021)
Lot no.152

Condition

Catalogue no.3

Opening300 €
Sold for320 €
2 Silbergroschen schwarz auf blau, farbfrisch und voll- bis breitrandig, sauber und zentrisch entwertet durch dänischen Vierringstempel mit Punkt der Bahnpost. Die Marke ist rückseitig leicht verfärbt, sonst einwandfrei. Ein attraktives und sehr seltenes Stück. Fotoattest Jakubek BPP (1985) Provenienz: Sammlung Baldus (107. Grobe-Auktion, 1956)
Lot no.153

Condition

Catalogue no.3

Opening150 €
Sold for260 €
2 Silbergroschen schwarz auf blau im waagerechten Paar, farbfrisch und breitrandig, links mit ca. 5 mm Bogenrand mit Reihenzähler "9", sauber entwertet durch Nummer "373" ELBERFELD, Pracht, signiert Drahn und Horst Krause
Lot no.154

Condition

Catalogue no.3

Opening1.500 €
Sold for3.400 €
2 Silbergroschen schwarz auf blau im waagerechten 7er-Streifen, farbfrisch und allseits voll- bis überrandig, rechts und links mit kleinen Teilen der Nachbarmarken, entwertet durch Nummer "105" der Berliner Bahnpost; rechts oben kleiner Randschnitt, das Markenbild gerade berührend sowie bei derselben Marke winziges Sandkornloch, sonst tadellos. Zweitgrößte bekannte Streifeneinheit dieser Marke, von der wir nur eine weitere registriert haben. Signiert Drahn und Grobe, Fotoattest Wasels BPP (2021) Provenienz: Ado Blecher (119. Grobe-Auktion, 1960), 'Romanow' (7. Kruschel-Auktion, 1975)
Lot no.155

Condition

6

Catalogue no.2a

Opening200 €
Sold for240 €
1 Silbergroschen schwarz auf rosa, farbfrisch und voll- bis breitrandig mit sauber aufgesetztem Rahmenstempel "STROMBERG R.B. COBLENZ 9 5 .." auf Briefhülle nach Bretzenheim an der Nahe mit rückseitigem Ausgabestempel, die Marke rechts unten geringe Eckbugspur, sonst einwandfrei. Eine auf dieser Marke seltene Ortsstempelentwertung.
Lot no.156

Condition

6

Catalogue no.4a

Opening150 €
Sold for380 €
3 Silbergroschen schwarz auf gelb, sehr schön farbfrisch, links unten in der Randlinie minimal berührt, sonst noch voll- bis breitrandig mit klar aufgesetztem Rahmenstempel "SOBERNHEIM 19 (4)" auf Damenkuvert mit farblos geprägten Zierrahmen nach Oppeln mit Ausgabestempel. In der unteren Prägung geringer Papierbruch, sonst einwandfreier Erhaltung. Ein attraktiver Brief mit recht seltener Orststempelentwertung.
Lot no.157

Condition

5

Catalogue no.3

Opening100 €
Sold for260 €
2 Silbergroschen schwarz auf blau, allseits breitrandiges linkes Randstück mit ca. 10 mm Bogenrand mit Reihenzähler "15", entwertet durch Rahmenstempel "MAGDEBURG BAHNHOF" auf kleinem Briefstück, Pracht
Lot no.158

Condition

(6)

Catalogue no.3

Opening400 €
Sold for1.700 €
2 Silbergroschen schwarz auf blau, voll- bis breitrandiges senkrechtes Oberrandpaar mit ca. 6/7 mm Bogenrand mit Reihenzähler "3" mit glasklar aufgesetzter Nummer 1547" und nebengesetztem vorphilatelistischem Doppelkreisstempel "VETSCHAU 19 8" auf Vorderseite eines Behändigungsscheines nach Frankfurt/Oder. Zwischen den Marken kleiner Vortrennschnitt; sehr schöne frische ursprüngliche Erhaltung. Provenienz: John Boker jr. (1992)
Lot no.159

Condition

(6)

Catalogue no.4a+6a

Opening2.000 €
Sold for16.000 €

3 Silbergroschen schwarz auf gelb im waagerechten 9er-Streifen, sehr schön farbfrisch und allseits voll- bis breitrandig, zusammen mit angeschnittener 1 Silbergroschen rosa Glatter Grund, mit auf jedem Wert sauber aufsetzter Nummer "907" auf größerformatiger Briefvorderseite (mit einer Rückklappe) der 4. Gewichtsstufe mit nebengesetztem Rahmenstempel "MAGDEBURG BAHNHOF 8/3" (1859) nach London mit vorderseitigem Ankunftsstempel. Die Vorderseite geglättet und mit teils kleinen Papierrestaurierungen; der Streifen ist gelöst und Falzen replaziert, er befindet sich bis auf einige geglättete Büge bei 4 Werten in einwandfreier Erhaltung (einmal winziger Randriß außerhalb des Markenbildes). Ein seltenes Stück in attraktiver Gesamterhaltung; wir haben nur einen weiteren 9er-Streifen dieser Marke registriert. Signiert Kruschel und Kastaun BPP
Provenienz: 141. Grobe-Auktion (1968), 147. Edgar Mohrmann-Auktion (1977), 184. Heinrich Köhler-Auktion (1994)

Lot no.160

Condition

6

Catalogue no.4b+7c

Opening200 €
Sold for950 €
3 Silbergroschen schwarz auf maisgelb, 2 Einzelwerte in Mischfrankatur mit Glatter Grund 2 Silbergroschen dunkelblau, eine 3 Silbergroschen etwas angeschnitten (durch die andere Marke überdeckt) sonst alle voll- bis breitrandig und farbfrisch, mit Nummer "973" und nebengesetztem Rahmenstempel "MÜHLHAUSEN R.B. ERFURT 16 (8)" (1858) auf Paketbegleitbrief mit rückseitigem Paketzettel nach Köln mit vorderseitigem Ovalstempel "AUSGEGEBEN IN CÖLN VOM PAKETMEISTER No.1.". Die Frankatur war gelöst, im aufgeklebten Zustand keine Mängel feststellbar, lediglich die 2 Silbergroschen-Marke minimale Unterdruckspuren.
Lot no.161

Condition

6

Catalogue no.4a

Opening100 €
Sold for360 €
3 Silbergroschen schwarz auf gelb im waagerechten Paar, schöne frische leuchtende Farbe und allseits voll- bis breitrandig mit Nummer "572" und nebengesetztem Rahmenstempel "HALLE A/S. 25 1" (1858) auf komplettem Paketbegleitbriefmit rückseitigem Paketzettel nach Köln mit vorderseitigem Ovalstempel "AUSGEGEBEN IN CÖLN VOM PACKMEISTER No. 2". Das Paar im Unterrand minimaler Knitter.
Lot no.162

Condition

5

Catalogue no.5a

Opening150 €
Sold for300 €
4 Pfennige grün im waagerechten 3er-Streifen, rechts unten leicht angeschnitten, sonst voll- bis überrandig, links mit Teil der Nachbarmarke, mit ideal aufgesetztem Rahmenstempel "HERSTELLE 25 5" auf kleinem Briefstück, bis auf den kleinen Schnittfehler einwandfrei. Provenienz: Sammlung Reitmeister (16. Heinrich Köhler-Auktion, 1918), 32. Heinrich Köhler-Auktion (1924)
Lot no.163

Condition

6

Catalogue no.5b

Opening800 €
Sold for1.600 €
4 Pfennige dunkelgrün im waagerechten 3er-Streifen, links noch voll- sonst voll- bis überrandig, rechts mit Teil der Nachbarmarke, mit zentrisch und klar auf- und nebengesetztem Rahmenstempel "FRIEDRICHS=HOFF 19 11" (1864) auf kleiner Briefhülle nach Neimühle bei Rastenburg. In der Briefhülle waagerechte Brieffaltung und leichte Reinigungsspuren außerhalb der Frankatur. Eine attraktive Streifen-Frankatur in einwandfreier ursprünglicher Erhaltung. Signiert Kruschel und Fotoattest Kastaun BPP (1987)
Lot no.164

Condition

Catalogue no.6a

Opening300 €
Sold for600 €
1 Silbergroschen rosa, rechte obere Bogenecke, farbfrisch und allseits breitrandig mit ca. 10/11 mm Bogenrändern mit Reihenzähler "10" bzw. "1", sehr schön entwertet durch zentrisch klaren Nummernstempel "573" der Bahnpost Halle. Einige helle Stellen im Oberrand und leichte Schürfung rückseitig im Kopfbereich. Ein attraktives und seltenes Stück. Signiert Grobe
Lot no.165

Condition

Catalogue no.8ax

Opening150 €
Sold for360 €
Glatter Grund 3 Silbergroschen gelborange auf dünnem Papier, farbfrisch und voll- bis breitrandig, links mit ca. 11 mm Bogenrand mit Reihenzäler "8", sauber entwertet durch Doppelkreisstempel "SAMOSCZYN 6 4". Tadellos. Signiert Georg Bühler, Brettl und Kruschel, Fotoattest Wasels BPP (2020)
Lot no.166

Condition

Catalogue no.8ax

Opening400 €
Sold for400 €
3 Silbergroschen gelborange, rechte obere Bogenecke, voll- bis breitrandig und farbfrisch mit ca. 4/9 mm Bogenrändern, oben mit Randziffer "10", sauber gestempelt durch vollständig aufgesetztem kleinen Doppelkreisstempel "COBLENZ 24 9". In der äußeren Bogenecke kleine Schürfstelle, sonst tadellos. Ein seltenes Stück, signiert Brettl BPP mit Befund (1995)
Lot no.167

Condition

6

Catalogue no.8b, 6a

Opening500 €
Sold for1.200 €
3 Silbergroschen gelb im waagerechten 4er-Streifen in leuchtend frischer Farbe, zusammen mit leicht verfärbter 1 Silbergroschen rosa, alle voll- bis breitrandig mit Nummer "1" und nebengesetztem Doppelkreisstempel "AACHEN BAHNHOF 26 6" (1858) auf Faltbrief über die 'Prussian Closed Mail' nach New York mit rotem "N.YORK BR. PAK. 30 PAID JUL 14". Senkrechte Briefbüge durch die Frankatur geglättet, der Brief innen etwas fehlerhaft. Ein insgesamt attraktiver Transatlantik-Brief mit seltener Streifeneinheit. Signiert Kastaun BPP
Lot no.168

Condition

6

Catalogue no.6a

Opening1.000 €
Sold for1.800 €
1 Silbergroschen rosa im waagerechten 5er-Streifen, farbfrisch und voll- bis breitrandig mit Nummer "273" und leicht übergehendem Rahmenstempel "CREFELD 5 10" als Zufrankatur auf Ganzsachenumschlag 1 Silbergroschen rosa als Wertbrief mit 14 Talern in Kassenscheinen nach Schötmar mit Ankunftsstempel. Im Oberrand des Streifens leichte Rotstiftspur und minimale Schürfung, das Kuvert im unteren Drittel gefaltet, sonst einwandfrei. Eine seltene Streifeneinheit, auf Brief haben wir keine größere registriert. Signiert Drahn, Kruschel und W. Engel BPP mit Attest (1982) Provenienz: 130. Ebel-Auktion (1982)
Lot no.169

Condition

6

Catalogue no.8a, 7

Opening3.000 €
Sold for5.000 €
3 Silbergroschen gelborange im waagerechten 6er-Streifen zusammen mit Einzelstück 1 Silbergroschen hellblau als Zufrankatur auf Ganzsachenumschlag 2 Silbergroschen blau im Großformat mit sauber aufgesetzten Rahmenstempeln "GILGENBURG 22 11" als Paketbegleitbrief mit rückseitigem Paketzettel nach Halle mit vorderseitigem "PAKET AUSGABE HALLE 24/11". Die Verschlußklappe in der Brieffaltung gering angetrennt, sonst einwandfreie ursprüngliche Erhaltung. Ein attraktiver Brief mit seltener Streifen-Frankatur; zweitgrößte bekannte Einheit dieser Marke, die wir auf Brief kein weiteres mal registriert haben. Signiert Pfenninger und Georg Bühler mit Fotoattest (1978) Provenienz: 94. Ebel-Auktion (1973), 33. Loth-Auktion (1978)
Lot no.170

Condition

6

Catalogue no.7a

Opening200 €
Sold for480 €
2 Silbergroschen blau, farbfrisch und noch voll- bis breitrandig mit glasklar übergehend aufgesetztem Rahmenstempel "RYCZYWOL 30 12" (1860) auf Faltbrief der 2. Gewichtsstufe nach Rogasen mit Ausgabestempel. Eine besonders attraktive Einzelfrankatur in einwandfreier Erhaltung. Fotoattest Wasels BPP (2021)
Lot no.171

Condition

(6)

Catalogue no.7a

Opening300 €
Sold for850 €
2 Silbergroschen blau im waagerechten Paar in schöner frischer Farbe und allseits breitrandig, mit jeweils klar auf- und zusätzlich nebengesetztem kleinen Doppelkreisstempel "LIPKE 12 6" auf Vorderseite eines Behändigungssscheines nach Landsberg an der Warthe. Feinste, tadellose und ursprüngliche Erhaltung. Eins der schönsten Paare dieser Marke. Fotoattest Wasels BPP (2021)
Lot no.172

Condition

6

Catalogue no.7

Opening20.000 €
Sold for85.000 €

2 Silbergroschen blau im waagerechten 5er-Streifen in sehr schöner tiefer frischer Farbe und allseits voll- bis breitrandig mit sauber aufgesetzter Nummer "1439" und rechts gering übergehendem Rahmenstempel "STETTIN 22 12" (1857) auf Versicherungsrechnung der 'COLONIA' Feuerversicherungsgesellschaft an ihren Agenten in Deutsch Crone. Eine waagerechte Bugspur unauffällig geglättet, sonst einwandfreie und sehr schöne Erhaltung. Größte bekannte Einheit dieser Marke auf Brief und als solche Unikat;  eine der großen Seltenheiten der Preußen-Philatelie. Signiert Dr. Pirl, Drahn, Hunziker und Kruschel
Provenienz: Sammlung Kurzhals (ausgestellt auf der IPOSTA 1931), 117. Grobe-Auktion (1960, Titelseite), Gerold Anderegg (Schwenn-Auktion, 1967), 'Romanow' (7. Kruschel-Auktion, 1975), John Boker jr. (1991)

Lot no.173

Condition

6

Catalogue no.8b+3, 5b

Opening2.000 €
Sold for3.800 €
1857, Glatter Grund 3 Silbergroschen gelb in Mischfrankatur mit 1850, 2 Silbergroschen blau und 1856, 4 Pfennige dunkelgrün, alle sehr schön farbfrisch und voll- bis breitrandig geschnitten, die 2 Silbergroschen mit Teil der unteren Nachbarmarke, mit sauber aufgesetzter Nummer "1" und nebengesetztem Doppelkreisstempel "AACHEN 22 1" (1858) auf Briefhülle über Österreich nach Bologna im Kirchenstaat. Das Weiterfranko mit "2¼" Silbergroschen notiert, da es jedoch zu diesem Zeitpunkt noch keine Marke zu ¼ Silbergroschen gab, war die Überfrankatur von 1 Pfennig obligatorisch. Ein ausgesprochen attraktiver und seltener Auslandsbrief in sehr schöner, frischer und ursprünglicher Erhaltung. Fotoattest Maria Brettl (1990)
Lot no.174

Condition

6

Catalogue no.8a+3+9a

Opening3.000 €
Sold for3.800 €

3 Silbergroschen gelborange in Mischfrankatur mit 1850, 2 Silbergroschen schwarz auf blau und 1858, 4 Pfennige gelblichgrün, alle sehr schön farbfrisch und voll- bis breitrandig mit klarer Nummer "1" und sauber nebengesetztem Doppelkreisstempel "AACHEN 9/2" (1859) auf Briefhülle derselben Korrespondenz wie das obige Los; das Weiterfranko hier in roter Tinte notiert. Ein sehr attraktiver Brief mit außerordentlich seltener Mischfrankatur aller 3 Kopfausgaben in einwandfreier und frischer, ursprünglicher Erhaltung.
Provenienz: Erich Weise (262. Heinrich Köhler-Auktion, 1988), John Boker jr. (1992)

Lot no.175

Condition

Catalogue no.10a

Opening80 €
Sold for140 €
1858, Gittergrund 1 Silbergroschen rosa im waagerechten 3er-Streifen, voll- bis meist breitrandig und farbfrisch mit zentrisch aufgesetztem Rahmenstempel "BERLIN STADTPOST-EXP. XIV 23 9" auf kleinem Briefstück, Pracht, signiert Ernst Stock und Horst Krause