376. Auktion

19-24 April 2021 in Wiesbaden

Lot no.271

Condition

6 4

Catalogue no.1a

Opening40.000 €
Sold for90.000 €

1850, Wappenausgabe 1 Schilling blau im 4er-Block, farbfrisch und allseits gleichmäßig breit gerandet, mit übergehend aufgesetztem Roststempel "3" auf kleinem Briefkuvert mit nebengesetztem Doppelkreisstempel "P.A. ALTONA 24/6 51" nach Hameln im Königreich Hannover (seit 1.6.1851 Mitglied des deutsch-österreichischen Postvereins) und für diese Destination portogerecht frankiert mit 4 Schilling (= 3 Silbergroschen); rückseitig Ankunftsstempel vom nächsten Tag. Die rückseitige Verschlußklappe fehlend, sonst einwandfreie und bis auf minimale Patina sehr schöne Erhaltung. Zweifellos gehört dieser Brief zu den großen Kostbarkeiten der Schleswig-Holstein-Philatelie. Es sind nur ganz wenige Briefe der Wappenausgabe in den Postverein bekannt, darüber hinaus ist dies die einzige 4er-Block-Frankatur der 1. Ausgabe. Ein einmaliges und altbekanntes Stück. Mehrfach signiert und Fotoatteste Georg Bühler (1970) und Moeller BPP (2019)
Provenienz: A. Jeanrenaud (4. Heinrich Köhler-Auktion, 1913), 50. Heinrich Köhler-Auktion (1927), John Boker jr. (1986)

Lot no.272

Condition

5 4

Catalogue no.3

Opening3.000 €
Sold for7.000 €
1864, 4 Schilling karminrot im 4er-Block, farbfrisch und bis auf kleine Durchstichunebenheit der linken unteren Marke gut durchstochen, mit paarweise aufgesetzter Nummer "9" BREDSTEDT auf Briefstück. Das untere Paar zeigt eine minimale Druckspur, kleine bräunliche Stelle zwischen dem linken senkrechten Paar, sonst einwandfreie ursprüngliche Erhaltung. Größte bekannte Einheit dieser Marke und Unikat. Signiert W. Engel mit Fotoattest (1980), Fotoattest Moeller BPP (2020) Provenienz: 53. Heinrich Köhler-Auktion (1928), 14. Hans Mohrmann-Auktion (1958), John Boker jr. (1988)
Lot no.273

Condition

6

Catalogue no.3

Opening300 €
Sold for1.000 €
4 Schilling karminrot, farbfrisch und gut durchstochen mit Nummer "16" auf komplettem Faltbrief mit nebengesetztem Doppelkreisstempel "FLENSBURG 8 5 64" nach Döstrup bei Lügumkloster mit rückseitigem Durchgangsstempel von Tondern. Die Marke an den Rand geklebt aber einwandfrei. Fotoattest Moeller BPP (2020) Provenienz: John Boker jr. (1988)
Lot no.274

Condition

6

Catalogue no.6

Opening150 €
Sold for340 €
1864, "HRZGL" 1¼ Schilling grauultramarin, voll- bis breitrandig mit sauber auf- und nebengesetztem dänischen Einkreisstempel "TRITTAU 17/9 1865" auf kleiner Briefhülle nach Lübeck mit Durchgangsstempel "FRIEDRICHSRUHE 18/9" (mit Posthorn) und Distributionsstempel. Die Marke minimale Druckspur im oberen Viertel, sonst einwandfrei. Fotoattest Moeller BPP (2020)
Lot no.275

Condition

6

Catalogue no.7

Opening500 €
Sold for1.200 €
1864, Wertangabe im Quadrat 1¼ Schilling mittelblau/weißrosa, farbfrisch und gut durchstochen, mit sauberem einzeiligem Langstempel "ALTONA" auf Briefhülle (obere und untere Seitenklappe fehlend) mit nebengesetztem Doppelkreisstempel "ALTONA 28 3 65" nach Friedrichstadt mit Bahnpost- und Ankunftsstempeln. Der Langstempel war ein Innendienststempel, der jedoch zwischen 1864 und 1866 sporadisch als Entwerter verwendet wurde. Signiert Drahn und Fotoattest Moeller BPP (2020) Provenienz: 62. Heinrich Köhler-Auktion (1929),  'Romanow' (8. Kruschel-Auktion, 1976), John Boker jr. (1986)
Lot no.276

Condition

6

Catalogue no.8+13

Opening1.000 €
Sold for3.400 €
1865/67, HERZOGTH. SCHLESWIG ½ Schilling grün in Mischfrankatur mit 1865, SCHLESWIG-HOLSTEIN ½ Schilling rosalila, 2 Einzelwerte in unterschiedlichen Nuancen, abwechselnd geklebt, mit Doppelkreisstempel "ALTONA 20 6 67" auf Briefhülle nach Itzehoe mit Ankunftsstempel vom nächsten Tag. Die Frankatur mit unwesentlichen Durchstichfehlern, sonst einwandfrei. Der Brief ist in Ermangelung kleinerer Wertstufen um ¼ Schilling überfrankiert. Eine sehr attraktive und in dieser Form wohl einmalige Aufbrauchsfrankatur. Signiert Friedl, Wien und Fotoattest Moeller BPP (2020) Provenienz: John Boker jr. (1987)
Lot no.277

Condition

6

Catalogue no.9+4

Opening500 €
Sold for950 €
1¼ Schilling grün in Mischfrankatur mit 1864, HERZOGTH. SCHLESWIG 1¼ Schilling grün im waagerechten 3er-Streifen, alle Werte teils Scherentrennung, mit Doppelkreisstempel "LÜGUMKLOSTER 7/10 65" auf Briefhülle (links etwas verkürzt und ohne seitliche Klappen) nach Sorterup in Dänemark mit dänischen Transitstempeln. Eine attraktive und außerordentlich seltene Mischfrankatur. Fotoattest Moeller BPP (2020)
Lot no.278

Condition

0 1 4

Catalogue no.9

Opening500 €
Sold for3.800 €
1864, SCHLESWIG-HOLSTEIN 1¼ Schilling grün im 25er-Block aus der rechten unteren Bogenecke mit vollständigen Bogenrändern (unten durchstochen), ungebraucht mit Originalgummi, die meisten Werte postfrisch, an einer Stelle durch Papierfalz gestützt, einige leichte Stockfleckchen, sonst in guter Erhaltung. Eine sehr seltene Einheit
Lot no.279

Condition

6

Catalogue no.9+13

Opening1.000 €
Sold for1.000 €
1¼ Schilling grün in Mischfrankatur mit 1865/67, ½ Schilling grün, mit sauber auf- und nebengesetztem Doppelkreisstempel "LÜGUMKLOSTER 10 5 67" auf kleiner Briefhülle nach Jersbeck bei Arensburg mit rückseitigem Durchgangsstempel von Bargteheide. Eine ganz ungewöhnliche und seltene Frankatur mit vorausbezahltem Bestellgeld. Die Hülle leichte Patina, sonst einwandfrei Provenienz: Gaston Nehrlich (Eigentümerzeichen rückseitig), John Boker jr. (1985)
Lot no.280

Condition

6

Catalogue no.9+16

Opening500 €
Sold for1.250 €
1865, SCHLESWIG-HOLSTEIN 1¼ Schilling grün, 2 Einzelwerte in Mischfrankatur mit HERZOGTH. SCHLESWIG 2 Schilling grauultramarin mit Einkreisstempel "FLENSBURG 15 6 67" auf rekommandierter Briefhülle nach Randers in Dänemark. Die 2 Schilling durch Randklebung leichte Beförderungsspuren sonst gute und ursprüngliche Erhaltung. Signiert W. Engel BPP und Bloch
Lot no.281

Condition

6

Catalogue no.12

Opening20.000 €
Sold for26.000 €

1865, SCHLESWIG-HOLSTEIN 4 Schilling hellockerbraun, farbfrisch und einwandfrei durchstochen mit sauber auf- und nebengesetztem preußischen Doppelkreisstempel "KIEL 25 10 65" auf Briefkuvert mit Nebenstempel "FRANCO" an "Dr. Theod. G. von Karajan, Vizepräsident der kais. Akademie der Wissenschaften, Wien" mit rückseitigem Bahnpoststempel "HAMBURG / BERLIN" und Ankunftsstempel vom 28.10. Diese Marke ist auf Brief außerordentlich selten; von den 12 in der Köhler-Kartei registrierten Stücken sind die meisten fehlerhaft oder restauriert. Ein besonders attraktiver Brief im Wechselverkehr mit Österreich an prominente Adresse.
Provenienz: Gerold Anderegg (7. Schwenn-Auktion, 1966), John Boker jr. (1987)

Lot no.282

Condition

6

Catalogue no.19

Opening1.000 €
Sold for5.400 €
1865, Weiße Inschriften auf farbigem Grund ½ Schilling grün im senkrechten 4er-Streifen mit Einkreisstempel in dänischer Type "GLÜCKSTADT 22 11 1865" auf kleiner Briefhülle nach Warde in Dänemark mit rückseitigen Bahnpost- und Transitstempeln; etwas Patina, sonst einwandfreie Erhaltung. Eine sehr seltene Mehrfachfrankatur mit der größten registrierten gestempelten Einheit dieser Marke. Signiert Friedl, Wien und Weiergang, Fotoattest Moeller BPP (2020) Provenienz: John Boker jr. (1988)
Lot no.283

Condition

6

Catalogue no.21

Opening300 €
Sold for900 €
2 Schiling grauultramarin im senkrechten Paar (leichte Aufklebe-Stauchung im zwischenliegenden Durchstich), farbfrisch und gut durchstochen mit Einkreisstempel in dänischer Type "BRUNSBÜTTEL 21/11 1868" (falsch eingestellte Jahreszahl) auf Briefkuvert nach Hannover mit Ankunftsstempel vom nächsten Tag. Das Kuvert kleine Randmängel, sonst einwandfrei. Signiert Friedl, Wien und Weiergang, Fotoattest Moeller BPP (2020)
Lot no.3489

Condition

5

Catalogue no.1a

Opening2.000 €
Sold for4.200 €
1850, Wappenausgabe 1 Sch. preußischblau, farbfrisch und mit sehr schöner Wappenprägung, allseits breitrandig, oben mit schmalem Bogenrand, mit leicht und sauber aufgesetztem Roststempel "34" RENSBURG auf Briefstück, ein Ausnahmestück dieser Marke in einwandfreier Erhaltung. Sign. Thier und Georg Bühler sowie Fotoattest Moeller BPP (2014)
Lot no.3490

Condition

Catalogue no.12

Opening300 €
Sold for460 €
SCHLESWIG-HOLSTEIN 4 Sch. hellockerbraun, farbfrisch und mit gering unregelmäßigem Durchstich, sauber entwertet durch preußischen DKr. "KIEL 13   65", einwandfrei. Fotobefund Moeller BPP (2020)
Lot no.9001

Condition

6

Catalogue no.

Opening100 €
Sold for420 €
1627, Kompletter Faltbrief mit dreiseitigem Text vom Rat der Stadt Rensburg an König Christian den IV. mit sechszeiliger Ergebenheitsadresse
Lot no.9002

Condition

Catalogue no.

Opening800 €
Sold for800 €
1653, 16seitige gedruckte Postverordnung "Forordning om Post-Budene offver Danmarck oc Norge", sehr selten, nur 1 weiteres Stück in privater Hand bekannt
Lot no.9003

Condition

6

Catalogue no.

Opening100 €
Sold for180 €
1678, Kompletter Dienstbrief von Kopenhagen nach Rensburg mit gut erhaltenem roten Wachssiegel des Generalkommissariates sowie vorderseitig königlichem Monogramm von Christian V
Lot no.9004

Condition

6

Catalogue no.

Opening100 €
Sold for250 €
1700, Dienstbrief von Kopenhagen nach Rensburg mit rückseitig gut erhaltenem roten Wachssiegel des Marineministeriums und vorderseitigem Monogramm Frederik IV
Lot no.9005

Condition

6

Catalogue no.

Opening100 €
Sold for130 €
1712, Kompletter Faltbrief von Jevenstedt in Holstein nach Rensburg mit Eilvermerk "Cito cito" und handschriftlichem Vermerk "um 12 Uhr zu Mittag von Jevenstedt"
Lot no.9006

Condition

6

Catalogue no.

[WITHDRAWN]
Lot has been withdrawn from the sale
Lot no.9007

Condition

6

Catalogue no.

Opening100 €
Sold for160 €
1754, Kompletter Faltbrief von der Hallig Hooge an den Rat der Stadt Husum mit handschriftlichem "par Expres"
Lot no.9008

Condition

6

Catalogue no.

Opening150 €
Sold for150 €
1765, "Franco Hadersleben", handschriftlich auf komplettem Faltbrief von Kopenhagen nach Osted in Jütland
Lot no.9009

Condition

6

Catalogue no.

Opening150 €
Sold for140 €
1780 (ca.), Wertbriefhülle mit 123 Reichsthalern von Eckernförde an den Lotterieinspektor Baumgarten in Kopenhagen, rückseitig mit 2 privaten Siegeln sowie zentrischem Siegel "ECKERNFÖRDE" mit königlichem Monogramm; zur Demonstration der Rückseite dreiseitig geöffnet und 2 Aufnadelungslöcher, selten
Lot no.9010

Condition

6

Catalogue no.

Opening80 €
Sold for80 €
1787, "Von ALTONA", L1 klar auf komplettem Faltbrief nach Herrnhut
Lot no.9011

Condition

6

Catalogue no.

Opening100 €
Sold forUnsold
1788 (ca.), Wertbriefhülle mit 90 Reichsthalern von Bredstedt nach Kopenhagen mit rückseitigem Siegel "HM" des 1. Bredstedter Postmeisters Hans Magnussen
Lot no.9012

Condition

6

Catalogue no.

Opening150 €
Sold for480 €
1790, Kompletter Faltbrief von Sylt nach Lissabon mit L1 "DAENNEMARK" und "OLANDA" sowie handschriftlichem "Fr. Antwerpen", taxiert mit "340" Reis
Lot no.9013

Condition

6

Catalogue no.

Opening180 €
Sold for220 €
1809, Briefhülle datiert "Schleswig 23 Novb. 1809" nach Riga mit Transitstempel "DAN. pr. HAMBOURG 4" und handschriftlichem "Franco Hamburg"
Lot no.9014

Condition

6

Catalogue no.

Opening100 €
Sold forUnsold
1824, "FLENSB. Otbr. 18", Ra2 sauber auf komplettem Faltbrief über Hamburg nach Aberdeen, leichte Altersspuren
Lot no.9015

Condition

6

Catalogue no.

Opening100 €
Sold for150 €
1824, "FLENSB. Dec. 30", Ra2 sauber auf komplettem Faltbrief nach Lissabon mit handschriftlichem "fr. Grenze", rückseitig taxiert mit "340" Reis in Rötel
Lot no.9016

Condition

6

Catalogue no.

Opening100 €
Sold for100 €
1827, "SCHLESW April 5", Ra2 sauber auf komplettem Faltbrief nach Warburg in Westfalen mit handschriftlichem "franco Hamburg" und L2 "DANEMARCK PAR HAMBOURG"
Lot no.9017

Condition

6

Catalogue no.

Opening80 €
Sold forUnsold
1831, "de Büchen" in Rötel auf komplettem Militärbrief nach Neumünster mit gut erhaltenem roten Lacksiegel "OLDENBORGSKE INFANTERIE REGIMENT"
Lot no.9018

Condition

6

Catalogue no.

Opening100 €
Sold for100 €
1835 (ca.), "Schleswig, den 10 Dec.", L2 glasklar auf Briefhülle nach Celle mit handschriftlichem "frey bis Hamburg" und rotem "D" in roter Tinte
Lot no.9019

Condition

6

Catalogue no.

Opening300 €
Sold for950 €
1841, "Sonderburg", L1 sauber auf kleiner Briefhülle mit Teil des Inhaltes nach Darmstadt mit nebengesetztem L2 "DANEMARCK PAR HAMBOURG" und diversen Taxen; ein seltener Stempel, der nur aus 1841 bekannt ist
Lot no.9020

Condition

6

Catalogue no.

Opening300 €
Sold for420 €
1843, "TÖNNING 3 Aug 43.", Ra2 glasklar auf Briefhülle nach Amsterdam mit handschriftlichem "frco Hamburg" und vorderseitig Schmetterlingsstempel, in Holland taxiert mit "50" Cents. Leichte Altersspuren in den Brieffaltungen. Der schönste Abschlag von nur 3 bekannten auf Brief, von den sich einer im Postmuseum befindet. Fotoattest Moeller BPP (2005)
Lot no.9021

Condition

6

Catalogue no.

Opening800 €
Sold for2.100 €
1846, "DEETZBÜLL 10/2 1846", EKr. glasklar auf komplettem Amtsbrief der Landvogtei zu Niebüll an den Magistrat der Stadt Dassel im Königreich Hannover mit handschriftlichem "franco" und Rötel "3½"; vorderseitig links etwas Aktenbeschriftung, sonst einwandfreie Erhaltung. Eine der großen Stempelseltenheiten Schleswigs; es ist kein weiterer Brief mit diesem Stempel bekannt. Nach ihrer Öffnung am 1.1.1846 wurde die Postexpedition im Märu 1848 wieder geschlossen. Fotoattest Moeller BPP (2005)