375th Auction

16-21 November in Wiesbaden

Los-Nr.4423

Erhaltung

Katalog-Nr.2b

Ausruf2.000 €
Zuschlag3.200 €
2 Sch. dunkelrosarot, farbfrisch un voll- bis meist breitrandig, sehr schön entwertet durch zentrischen Roststempel "40" der Holsteinischen Eisenbahn;  unten recht kleine unauffällige Bugspur, sonst einwandfrei. Fotoattest Moeller BPP (2020)
Los-Nr.4424

Erhaltung

(6)

Katalog-Nr.Pr. 16

Ausruf1.000 €
Zuschlag1.050 €
"SCHWARZENBECK", L1 sauber auf Preußen 1861, 1 Sgr. rosa auf nicht kpl. Briefhülle (eine Seitenklappe verkürzt und obere und untere fehlend) mit sauber nebengesetztem EKr. "SCHWARZENBECK 27 8 1867" nach Bergedorf mit Ankunftsstempel. Die Marke kleiner Papierfehler, sonst gute Erhaltung. Der Langstempel von Schwarzenbeck ist nur in wenigen Abschlägen als Entwerter bekannt und auf Ganzstück eine ganz große Seltenheit. Fotoattest Wasels BPP (2020)
Los-Nr.9001

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf100 €
Zuschlag130 €
1587, Botenbrief mit zweiseitigem Inhalt von Eckernförde nach Stralsund
Los-Nr.9002

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf100 €
Zuschlag150 €
1604, Ulrich Johann Prinz von Dänemark, Bischof von Schleswig, Brief aus Bützow mit eigenhändiger Unterschrift und dekorativer Adresse, Aktenfaltung
Los-Nr.9003

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf100 €
Zuschlag520 €
1615, Johann Adolf, Herzog von Schleswig-Holstein-Gottorf, dekorativer Brief mit eigenhändiger Unterschrift von Schloß Gottorp an den Bürgermeister und Rat der Stadt Braunschweig
Los-Nr.9004

Erhaltung

Katalog-Nr.

Ausruf1.000 €
Zuschlag1.000 €
1624, Gedruckte 15-seitige Postverordnung Christians IV mit detaillierten Posttaxen; die 'Geburtsurkund' der dänischen Post, gute Erhaltung (mit Archivband gebunden). Außerordentlich selten
Los-Nr.9005

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf100 €
Zuschlag190 €
1678, Kpl. Faltbrief mit dekorativer Schnörkeladresse von Maria Elisabeth, Herzogin von Schleswig-Holstein-Gottorp mit eigenhändiger Unterschrift von Husum an Herzog Bernhard I von Sachsen-Meiningen nach Ichtershausen; äußerst dekoratives Stück
Los-Nr.9006

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf100 €
Zuschlag100 €

Großer Nordischer Krieg (1700-1721): 1700, kpl. Faltbrief der Generalkommandatur an den Magistrat von Itzehoe, gut erhaltenes schwarzes Lacksiegel mit Segelschiff

Los-Nr.9007

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf100 €
Zuschlag100 €
1718, Kpl. Faltbrief mit militärischem Inhalt von Kopenhagen nach Eckernförde mit rückseitigem Franko-Vermerk "Copenhagen 2 -" (bezahlt mit 2 Skilling)
Los-Nr.9008

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf100 €
Zuschlag130 €
1721, "Von Schleswig 5-2", Franko-Vermerk rückseitig auf kpl. Faltbrief nach Rendsburg mit vorderseitigem entsprechenden Rötelvermerk "2" Schilling
Los-Nr.9009

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf100 €
Zuschlagunverkauft
1729, Kpl. Faltbrief von Katharinenheerd nach Friedrichstadt, bezahlt mit "1" Skilling "franco Tönning" und taxiert mit "½"
Los-Nr.9010

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf80 €
Zuschlag80 €
1759, Kpl. Faltbrief von Sonderborg nach Kopenhagen, bis Flensburg bezahlt mit 3 Schillingen und mit 5 Schillingen taxiert bis Kopenhagen (beides rückseitig notiert)
Los-Nr.9011

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf100 €
Zuschlagunverkauft
1783, "de Flensbourg", handschriftlicher Aufgabevermerk auf kpl. Faltbrief "Franco Hamburg" nach Bordeaux mit L1 "HAMBOURG" taxiert mit "34" Sols
Los-Nr.9012

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf100 €
Zuschlagunverkauft
RUSSISCH-SCHWEDISCHER KRIEG: 1788, Kpl. Faltbrief vom oldenburgischen Infanterieregiment in Rendsburg an den Rat der Stadt Husum mit Franchise-Vermerk "Konig Tjenste Porto / mid attest" (Dienstpost) und gut erhaltenem rückseitigen Lacksiegel. Ankündigung, dass der Generalkriegs-Kommissar von Wildenrat am 17. April in Husum Quartier nehmen wird
Los-Nr.9013

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf100 €
Zuschlagunverkauft
1789, Kpl. Militärbrief vom "Cantonnements Quartier Husum" an den Rat der Stadt mit gut erhaltenem rückseitigem Lacksiegel "RIBRSKE INFANTERIEREGIMENT"
Los-Nr.9014

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf200 €
Zuschlag200 €
1821, "FLENSB. Sept. 3." Ra2 glasklar auf kpl. Faltbrief nach Bordeaux mit vorderseitigem "DANEMARCK PER HAMBOURG", ein attraktiver Brief mit dem frühesten bekannten Verwendungsdatum dieses Stempels
Los-Nr.9015

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf200 €
Zuschlag200 €
1821 (ca.), "SCHLESV. Augu 27 ..", Ra2 zweimal nebeneinander abgeschlagen, dabei einmal kopfstehend auf Briefhülle von Schleswig nach Ratzeburg. Ein attraktiver Brief, der früheste registrierte mit diesem Stempel
Los-Nr.9016

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf100 €
Zuschlagunverkauft
1829, "SCHLESW. Novbr. 12.", Ra2 sauber auf kpl. Faltbrief mit Vermerk "frei Hamb." und nebengesetztem Hamburger Nierenstempel nach Berlin, taxiert mit "5 3/4" Silbergroschen, Siegelfleck und rückseitig etwas getönt, sign. Carl H. Lange
Los-Nr.9017

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf150 €
Zuschlag170 €
1833, "RENDSB 22 Octbr", Ra2 auf kpl. Faltbrief "franco Hamb" nach Schiedam in den Niederlanden mit nebengesetztem Hamburger Schmetterlingsstempel, bezahlt mit 9 RBS (rückseitiger Vermerk) und in den Niederlanden taxiert mit "50" Cents
Los-Nr.9018

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf80 €
Zuschlagunverkauft
1835 (ca.), "Eckernförde", übergroßer Aufgabevermerk in Rötel auf Dienstbriefhülle des Polizeiamtes zu Eckernförde mit gut erhaltenem Lacksiegel nach Husum, taxiert mit "4" RBS
Los-Nr.9019

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf100 €
Zuschlagunverkauft
1837, "ALTONA 1 Jul. 37", Achteckstempel sauber auf kpl. Faltbrief (mit Wechselkursen) nach Mandal in Norwegen
Los-Nr.9020

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf150 €
Zuschlag180 €
1837, "CHRISTIANSFELD", Bogenstempel rückseitig auf kpl. Faltbrief nach Hamburg. Frühester registrierter Abschlag dieses Stempels
Los-Nr.9021

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf100 €
Zuschlag100 €
1842, "ALTONA SCHIFFS-BRIEF", Ovalstempel rückseitig neben "HULL SHIP LETTER" auf kpl. Faltbrief von "NEWCASTLE ON TYNE AP 9 1842" nach Kiel, taxiert mit "8" Skilling
Los-Nr.9022

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf300 €
Zuschlag340 €
1843, "TÖNNING 3 Aug 43.", Ra2, recht gut abgeschlagen auf Franko-Briefhülle nach Kopenhagen. Ein sehr seltener Stempel, nur 3 Abschläge auf Brief sind registriert, davon einer im Postmuseum
Los-Nr.9023

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf100 €
Zuschlag120 €
1844, "Flensburg", Schreibschrift-L1 rückseitig auf Briefhülle mit nebengesetztem "T.T. HAMBURG 12 Febr. 44" und vorderseitigem "DANEMARCK PAR HAMBOURG" nach Esslingen in Württemberg, diverse Taxen, leiche Mängel
Los-Nr.9024

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf150 €
Zuschlagunverkauft
1847, "Schleswig", L1 mit handschriftlichem Datum "18/2 47" auf kleiner Porto-Briefhülle über "LÜBECK 19/2" (vorderseitig) nach Weitendorf in Mecklenburg, taxiert mit "7 3/4" Schilling, etwas unfrisch
Los-Nr.9025

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf200 €
Zuschlag500 €
1850, "Hoyer", L1 sehr schön abgeschlagen auf kpl. Faltbrief mit Inhalt von Westerland auf Sylt nach Altona mit vorderseitigem Transitstempel "TONDERN" mit handschriftlichem Datum. Ein schöner Beleg des seltenen Stempels
Los-Nr.9026

Erhaltung

6

Katalog-Nr.DK 1I

Ausruf300 €
Zuschlag300 €
ARRÖESKJÖRING: Briefhülle mit 4 RBS Ferslew, Platte II, Pos. 98, gut gerandet, mit sauber nebengesetztem DKr. "ARRÖESKJÖRING 23/2 1852" nach Kopenhagen
Los-Nr.9027

Erhaltung

6

Katalog-Nr.DK 1I

Ausruf800 €
Zuschlag800 €
BREDSTEDT: Kleines Briefkuvert mit 4 RBS Ferslew, Platte 2, voll- bis breitrandig mit leicht übergehend gesetztem DKr. "BREDSTEDT 20/11 5.." nach Missunde bei Schleswig. Das Kuvert minimal fleckig, sonst einwandfrei. Ein attraktiver und seltener Brief, laut Fotoattest Möller BPP (2008) einzig registrierter Brief mit einer 4 RBS mit stummen Stempel von Bredstedt
Los-Nr.9028

Erhaltung

6

Katalog-Nr.DK 1I

Ausruf500 €
Zuschlag1.050 €
BURG: Kpl. kleiner Faltbrief mit 4 RBS Ferslew mit retouchierter Krone und nicht retouchiertem Markenbild, voll- bis breitrandig mit nebengesetztem DKr. "BURG 23/5 1851" nach Kopenhagen. Bis auf unwesentliche Gummiflecken einwandfrei. Ein äußerst seltener Brief mit der Erstauflage gebraucht im ersten Monat nach Einführung der Marken im Herzogtum. Fotoattest Möller BPP (2008)
Los-Nr.9029

Erhaltung

6

Katalog-Nr.DK 1I

Ausruf150 €
Zuschlag150 €
CHRISTIANSFELD: Briefhülle mit 4 RBS Ferslew, Platte I, Pos. 39, mit nebengesetztem DKr. "CHRISTIANSFELDT 12 9 1852" nach Flensburg. Die Marke ganz kleine berührte Stelle und leicht über den Rand geklebt, aber einwandfrei; sign. Möller BPP mit Fotoattest (2008)
Los-Nr.9030

Erhaltung

6

Katalog-Nr.DK 1I

Ausruf300 €
Zuschlag340 €
ECKERNFÖRDE: Briefhülle der 2. Gewichtsstufe mit 3 Einzelstücken 4 RBS Ferslew, Platte 1, Pos. 35 und 45, beide voll- bis breitrandig, mit sauber nebengesetztem DKr. "ECKERNFÖRDE 16 11 51" (Tageszahl handschriftlich ergänzt) nach Flensburg; schöne und einwandfreie Erhaltung. Früheste bekannte Verwendung des stummen Stempels in Eckernförde. Fotoattest Kaiser (1979)
Los-Nr.9031

Erhaltung

6

Katalog-Nr.DK 1I

Ausruf150 €
Zuschlag135 €
FLENSBURG: Kleines Briefkuvert mit 4 RBS Ferslew, Platte 1, voll- bis breitrandig mit sauber nebengesetztem EKr. "FLENSBURG 19 10 1851" nach Aarhus, Fotoattest Möller BPP (2008)
Los-Nr.9032

Erhaltung

6

Katalog-Nr.DK 1I

Ausruf200 €
Zuschlag220 €
GARDING: Kpl. Faltbrief mit 4 RBS Ferslew, voll- bis breitrandig mit nebengesetztem DKr. "GARDING 6/10 1852" nach Friedrichstadt, sehr schönes Stück, sign. Carl H. Lange und Fotoattest Möller BPP (2008)
Los-Nr.9033

Erhaltung

6

Katalog-Nr.DK 1I

Ausruf3.000 €
Zuschlag10.000 €

GRAVENSTEIN: Briefhülle mit 4 RBS. im senkrechten Paar, allseits breitrandig, rechts mit ca. 18 mm Bogenrand, mit nebengesetztem EKr. "GRAVENSTEIN 24/11 1852" nach Augustenburg; sehr schöne und einwandfreie Erhaltung. Bogenränder dieses Ausmaßes sind bei dieser Marke absolute Ausnahmeerscheinungen. Ein phantastischer Brief. Fotoatteste Jakubek BPP (2002) und Möller BPP (2008)

Los-Nr.9034

Erhaltung

6

Katalog-Nr.DK 1I

Ausruf500 €
Zuschlag1.150 €
HOYER: Briefhülle mit 4 RBS Ferslew, Platte II, Pos. 40, mit sauber nebengesetztem DKr. "HOYER 27/5 1851" (0 in 1 umgearbeitet) nach Tondern. Frankierte Briefe mit diesem DKr. sind außerordentlich selten, dieser ist der früheste; ein attraktiver Brief in einwandfreier Erhaltung. Sign. Möller BPP mit Fotoattest (2004)