Die Sammlung ERIVAN

Altdeutsche Staaten

Wiesbaden 8. Juni 2019
Los-Nr.281

Erhaltung

1 4

Katalog-Nr.1

Ausruf300 €
Zuschlag2.600 €

1854, Ausgabe auf farbigem Papier, ¼ Silbergroschen schwarz auf braunorange im 4er-Block aus der rechten unteren Bogenecke, voll- bis breitrandig mit 6 bzw. 11 mm Bogenrändern, ungebraucht mit Originalgummi. Die linke obere Marke kleine helle Stelle und Papieraufspaltung, die rechte obere ganz leicht falzhell, Marken sonst einwandfrei, im unteren Bogenrand leichte Leimreste und kleine helle Stelle. Eine seltene Einheit. Fotoattest Sem BPP (2018)

Los-Nr.282

Erhaltung

1 4

Katalog-Nr.2

Ausruf800 €
Zuschlag3.400 €

1/3 Silbergroschen schwarz auf braunocker im waagerechten 8er-Block vom unteren Bogenrand, allseits vollrandig und sehr schön farbfrisch, ungebraucht mit Orginalgummi, die untere Reihe postfrisch mit Falzspur im Rand unter den beiden rechten Werten; die linke obere Marke winzige Schürfstelle, sonst völlig tadellos. In dieser Erhaltung eine sehr seltene Einheit. Fotoattest Sem BPP (2018)

Los-Nr.283

Erhaltung

1

Katalog-Nr.9bIA

Ausruf3.000 €
Zuschlag16.000 €

6 Kreuzer schwarz auf mattrötlichkarmin in Type I A, waagerechter 3er-Streifen aus der linken unteren Bogenecke, sehr schön farbfrisch und voll- bis breitrandig mit ca. 12 mm Bogenrändern unten und links, ungebraucht mit Originalgummi. Eine außerordentlich seltene und attraktive Einheit in tadelloser Erhaltung. Der 6 Kreuzer-Wert der ersten Ausgabe ist schon als ungebrauchte Einzelmarke sehr selten, als größere Einheiten haben wir nur zwei fehlerhafte 4er-Blocks sowie den einmaligen 6er-Block aus der Boker-Sammlung registriert. In dieser Erhaltung ein einmaliges Liebhaberstück. Fotoattest Sem BPP (2018) Provenienz: John Boker jr. (1988) 

Los-Nr.284

Erhaltung

3

Katalog-Nr.4

Ausruf800 €
Zuschlag6.000 €

1852, Ausgabe auf farbigem Papier, 1 Silbergroschen schwarz auf blau, rechte untere Bogenecke, oben voll- links breitrandig sowie rechts mit 12 und unten 15 mm  breiten Bogenrändern, sehr schöne frische tiefe Farbe, ideal entwertet durch Nummernstempel "231" von Eisenach. Ein sensationelles Stück in tadelloser Erhaltung - schöner nicht möglich! Fotoattest Sem BPP (2018) Provenienz: 25. Hess-Auktion (1928)

Los-Nr.285

Erhaltung

6

Katalog-Nr.4

Ausruf1.500 €
Zuschlag8.000 €

1 Silbergroschen schwarz auf blau, schöne tiefe frische Farbe und voll- bis breitrandig mit Teilen der Nachbarmarken rechts und unten, mit sauber auf- und zusätzlich nebengesetztem roten Einkreisstempel "NENNDORF 3 3 1852" auf Briefhülle nach Hildesheim. Ein außerordentlich attraktives und seltenes Stück. Signiert Friedl und Fotoattest Sem BPP (2018)

Los-Nr.286

Erhaltung

5

Katalog-Nr.11a

Ausruf400 €
Zuschlag1.600 €

1853/58, Farbänderung, 1 Silbergroschen schwarz auf graublau im waagerechten Paar vom rechten Bogenrand, allseits verschwenderisch geschnitten mit Teilen aller 7 Nachbarmarken und rechts 9 mm Bogenrand, sauber entwertet durch Nummernstempel "291" GERA auf Briefstück. EIn sensationelles Paar dieser Marke in tadelloser Erhaltung. Fotoattest Sem BPP (2018) 

Los-Nr.287

Erhaltung

6

Katalog-Nr.12

Ausruf500 €
Zuschlag2.800 €

3 Kreuzer schwarz auf mittelgrünlichblau im waagerechten 3er-Streifen aus der rechten oberen Bogenecke, allseits breit- bis überrandig geschnitten, unten mit Teilen aller Nachbarmarken, rechts und oben mit 1,5/2,5 mm Bogenrändern, mit leicht aufgesetztem Nummernstempel "104" und klar nebengesetztem Aufgabestempel "DARMSTADT 15 AUG: 1856" auf Briefkuvert nach Wien mit rückseitigem Bahnpoststempel "EISENACH-HALLE" und Ankunftsstempel vom 18. August. Eine derartig breit geschnittene Einheit, zumal aus der Bogenecke ist bei Thurn und Taxis ganz außergewöhnlich; ein wahrscheinlich eimaliges Stück. Fotoattest Sem BPP (2018) Provenienz: John Boker jr. (1986) 

Los-Nr.288

Erhaltung

5

Katalog-Nr.13

Ausruf300 €
Zuschlag440 €

1859/61, farbiger Druck auf weißem Papier ¼ Silbergroschen rötlichorange im waagrechten 3er-Streifen vom linken Bogenrand, farbfrisch und meist voll- bis breitrandig, die beiden äußeren Marken einseitig gering berührt, links mit 10 mm Bogenrand, mit sehr sauber aufgesetztem Nummernstempel "236" KALTENNORDHEIM auf großem Teil einer Briefvorderseite nach Ostheim. Eine in dieser Form seltene Streifeneinheit in sehr schöner und tadelloser Erhaltung, signiert Traber, Fotobefund Sem BPP (2018)

Los-Nr.289

Erhaltung

6

Katalog-Nr.15

Ausruf200 €
Zuschlag260 €

1 Silbergroschen blau, voll- bis meist überrandiges rechtes Randstück mit schmalem Bogenrand und Teilen von 4 Nachbarmarken, mit leicht aufgesetztem Nummernstempel "273" und nebengesetztem Doppelkreisstempel "GOTHA 16 5 1862" auf Briefhülle nach Weimar; ein senkrechter Briefbug außerhalb der Frankatur an den Rändern minimal gebrochen, sonst ein frisch erhaltener und attraktiver Brief mit verschwenderisch geschnittener Marke. Fotoattest Sem BPP (2018) Provenienz: John Boker jr. (1986)

Los-Nr.290

Erhaltung

3

Katalog-Nr.21

Ausruf150 €
Zuschlag180 €

1859/61, 3 Kreuzer blau im waagerechten Paar, links voll- sonst allseits überrandig mit Teilen von 6 Nachbarmarken, schön entwertet durch nur einen zentrischen Abschlag des Nummernstempels "305" HECHINGEN. Ganz schwache und kaum sichtbare diagonale Bugspur, sonst einwandfrei; ein außergewöhnliches Paar. Kurzbefund Sem BPP (2018) Provenienz: John Boker jr. (1987)

Los-Nr.291

Erhaltung

6

Katalog-Nr.21, 20

Ausruf200 €
Zuschlag380 €

3 Kreuzer blau und 1 Kreuzer grün, beide voll- bis überrandig, insgesamt mit Teilen von 5 Nachbarmarken, mit klar aufgesetztem Nummernstempel "213" und nebengesetztem Einkreisstempel "WEILBURG 8 2" auf kleinem Zierbrief mit farbloser Prägekante und Blütenschmuck nach Gladenbach mit Durchgangs- und Ankunftsstempel. Das Kuvert in der Prägung leicht fehlerhaft, sonst einwandfrei. Ein schöner Zierbrief. Signiert Georg Bühler und Fotobefund Sem BPP

Los-Nr.292

Erhaltung

6

Katalog-Nr.19,18

Ausruf5.000 €
Zuschlag34.000 €

1859, 10 Silbergroschen orange, waagerechter 4er-Streifen und Einzelmarke zusammen mit 5 Silbergroschen braunpurpur, alle recht farbfrisch und im üblichem Taxis-Schnitt, der Streifen mit schmalem rechten Bogenrand, die einzelne 10 Silbergroschen mit Teilen von 4 Nachbarmarken, mit üblich etwas schwerem Nummernstempel "300" von Hamburg auf Briefkuvert der 3. Gewichtsstufe mit vorgedruckter Adresse über Frankreich und die Overlandmail nach Yokohama, Japan. 3 Werte mit kleinen Randspalten, der Umschlag vor allem im Bereich der Ränder restauriert. Ein attraktiver und seltener Brief mit einer spektakulären Großfrankatur der beiden Höchstwerte der Silbergroschenausgabe. Briefe der Altdeutschen Staaten nach Japan sind sehr selten, von Taxis sind bisher 10 Stück registriert, wobei der hier angebotene die höchste und spektakulärste Frankatur zeigt. Darüberhinaus wir haben von ganz Thurn und Taxis keine höhere Frankatur registriert. Fotoattest Sommer BPP (1987) und Sem BPP (2017) Provenienz: 28. Köhler-Auktion (1923) 22. Hess-Auktion (1927) 118. Grobe-Auktion (1960)

Los-Nr.293

Erhaltung

6

Katalog-Nr.49

Ausruf1.000 €
Zuschlagunverkauft

1866, Ziffernausgabe farbig durchstochen 2 Silbergroschen blau, farbfrisch und mit vollständigem Durchstich, mit sauber aufgesetztem Nummernstempel "276" und nebengesetztem Einkreisstempel "OHRDRUF 29/4 1867" auf Postanweisung für einen Betrag von 32 Thalern, 7 Silbergroschen und 5 Pfennigen nach Gotha mit rückseitiger Auszahlungsbestätigung und handschriftlichem Retourvermerk. Das Formular etwas knittrig (leicht auf die Marke übergehend) und links kleiner Einriss. Eine in dieser Form recht seltene Einzelfrankatur, wir haben rund ein Dutzend Postanweisungen mit dieser Marke registriert, davon eine weitere aus Ohrdruf. Fotoattest Sem BPP  

Los-Nr.294

Erhaltung

6

Katalog-Nr.U25C

Ausruf500 €
Zuschlag1.400 €

1865, Ganzsachenumschlag ¼ Silbergroschen schwarz im Format 147:63 mm, mit sauberem Einkreisstempel "CASSEL 4/2" als Ortsbrief gelaufen. Ein sehr attraktives Stück dieses seltenen Umschlages; mit Ortsstempelentwertung haben wir nur 3 weitere registriert. Das wohl attraktivste Stück dieser Ganzsache ohne Zufrankatur. Fotoattest Sem BPP (2018)

Los-Nr.295

Erhaltung

6

Katalog-Nr.GAA9+U17A

Ausruf500 €
Zuschlag850 €

1861/63, Ganzsachenausschnitt ½ Silbergroschen orange, voll- bis breitrandig viereckig geschnitten als wertstufengleiche Zufrankatur auf Ganzsachenumschlag 1863 ½ Silbergroschen orange, mit Nummernstempel "240" und nebengesetztem Einkreisstempel "NEUSTADT A/O 26/7" (1865) nach Wallendorf in Thüringen. Eine in dieser Form seltene und attraktive 1 Silbergroschen-Frankatur. Fotoattest Sem BPP (2018)