Die Sammlung ERIVAN

Altdeutsche Staaten

Wiesbaden 8. Juni 2019
Los-Nr.296

Erhaltung

5

Katalog-Nr.2a,4a

Ausruf300 €
Zuschlag300 €

1851, Ziffernausgabe 3 Kreuzer schwarz auf hellgelb und 9 Kreuzer schwarz auf mattrosa, beide farbfrisch und allseits breitrandig mit einem zentrisch klaren Abschlag des großen blauen Doppelkreisstempels "LUDWIGSBURG 20 NOV 1851" auf kleinem Briefstück, Luxus. Signiert Cividini und Fotoattest Heinrich BPP (2018)

Los-Nr.297

Erhaltung

6

Katalog-Nr.2a

Ausruf500 €
Zuschlag500 €

3 Kreuzer schwarz auf hellgelb, farbfrisch und allseits breitrandig, mit sauber auf- und zusätzlich nebengesetztem einzeiligen Langstempel "RIEDBACH" in der für diesen Stempel typischen violettblauen Farbe auf Briefhülle nach Mainhardt mit rückseitigem Durchgangsstempel von Öhringen. Die Marke zeigt minimalste Knitterspuren, sonst tadellose und sehr schöne ursprüngliche Erhaltung. Fotoattest Thoma BPP (1984) Provenienz: 77. Larisch-Auktion (/1984)

Los-Nr.298

Erhaltung

6

Katalog-Nr.2a+9a

Ausruf800 €
Zuschlag15.000 €

1851, Ziffernausgabe 3 Kreuzer schwarz auf gelb, voll- bis breitrandig in Mischfrankatur mit 1857, Wappenausgabe 9 Kreuzer karminrosa in für diese Ausgabe gutem Schnitt, rechts und links mit weißen Rändern, mit sauber auf- und nebengesetztem kleinen Doppelkreisstempel "REUTLINGEN 4 DEC. 1857" auf komplettem Faltbrief nach Bern im 2. schweizer Rayon. Die 3 Kreuzer oben rechts unauffällige Wellung und in der Durchsicht kleine helle Stelle (vor dem Aufkleben vorhanden), sonst einwandfreie und sehr schöne Erhaltung. Eine seltene Mischfrankatur in sehr schöner Erhaltung; es sind nur zwei weitere Briefe mit dieser Kombination registriert. Fotoattest Heinrich BPP (2018) Provenienz: 147. G. Mohrmann-Auktion (1977)

Los-Nr.299

Erhaltung

6

Katalog-Nr.5I

Ausruf10.000 €
Zuschlag32.000 €

1851, 18 Kreuzer schwarz auf bläulichviolett in sehr schöner frischer Nuance  und allseits breitrandig geschnitten, mit klar auf- und zusätzlich nebengesetztem blauen Hufeisenstempel "BIBERACH 23 AUG 1852" auf Briefhülle der 2. Gewichtsstufe nach Biel im Kanton Bern (2. schweizer Rayon). Eine besonders schöne Einzelfrankatur in ursprünglicher und tadelloser Erhaltung. Wir haben kaum ein Dutzend Auslandsbriefe mit Einzelfrankaturen dieser Marke registriert; dies ist der einzige in der 2. Gewichtsstufe. Ein fantastischer und sehr früher Auslandsbrief der 1. Ausgabe. Provenienz: 100. Heinrich Köhler-Auktion (1938), John Boker jr. (1987)

Los-Nr.300

Erhaltung

3

Katalog-Nr.7a

Ausruf100 €
Zuschlag380 €

1857, Wappenausgabe 3 Kreuzer orangegelb, farbfrisch und schön geprägt, allseits enorm breit- bzw. überrandig mit Teilen von 4 Nachbarmarken und rechts 1/1,5 mm Bogenrand, sehr schön entwertet durch gerade und klar aufgesetzten Kreisstempel "EBINGEN 6/2 59". Ein Ausnahmestück in tadelloser Erhaltung

Los-Nr.301

Erhaltung

3

Katalog-Nr.8a

Ausruf200 €
Zuschlag400 €

6 Kreuzer gelblichgrün, linke obere Bogenecke in frischer leuchtender Farbe und mit schöner Prägung, enorm breitrandig, rechts und unten mit Teilen der Nachbarmarken sowie 1 bzw. 2 mm Bogenrändern links und oben, schön entwertet durch klar aufgesetzten Doppelkreisstempel "RAVENSBURG 15 FEB. 1859". Die Marke trägt rückseitig noch den fast vollständigen Originalgummi sowie kleine Papierreste. Ein hervorragendes Stück in einwandfreier ursprünglicher Erhaltung

Los-Nr.302

Erhaltung

3

Katalog-Nr.7a

Ausruf100 €
Zuschlag350 €

3 Kreuzer orangegelb, überrandige rechte untere Bogenecke, links und oben mit Teilen der Nachbarmarken, rechts und unten mit 1/1,5 mm Bogenrand, sehr schön farbfrisch und attraktiv entwertet durch fast zentrisch aufgesetzten Kreisstempel "HERRENBERG 6/4 58". Ein wunderschönes Stück.

Los-Nr.303

Erhaltung

6

Katalog-Nr.6a

Ausruf200 €
Zuschlag1.300 €

1 Kreuzer braun, farbfrisch und allseits überrandig geschnitten, oben und unten mit Teilen der Nachbarmarken, mit klar aufgesetztem Bahnpost-Segmentstempel "ILLINGEN 4/1 V" (Sonderform) auf kleinem Streifband nach Pulsnitz in Sachsen, nachgesandt nach Nieder-Burkau. Ein schönes Stück mit überdurchschnittlicher Marke. Signiert Hermann Toaspern und Fotoattest Heinrich BPP (2018) Provenienz: John Boker jr. (1988) 

Los-Nr.304

Erhaltung

6

Katalog-Nr.10

Ausruf10.000 €
Zuschlag46.000 €

1857, 18 Kreuzer hellblau im senkrechten 5er-Streifen, die untere Marke unten leicht angeschnitten, sonst allseits breit- bis überrandig vom oberen Bogenrand stammend und farbfrisch, mit Kreisstempel "STUTTGART 5 JUL 1858" auf kleinem Briefkuvert mit Leitvermerk "per Prussian closed mail" nach Louisville, Kentucky mit nebengesetztem roten "AACHEN PAID 50 Cts." und auf den Streifen übergehendem Ankunftsstempel. Das Kuvert umgefaltet und rückseitig teils gestützt, sonst einwandfrei. Eine außerordentlich seltene und attraktive Frankatur des Höchstwertes der 2. Ausgabe. Fotoattest Thoma BPP (1984) Provenienz: Apotheker Sammet (77. Larisch-Auktion 1984)

Los-Nr.305

Erhaltung

6

Katalog-Nr.34,30a

Ausruf1.000 €
Zuschlag5.000 €

1865/67, Wappenausgabe durchstochen, 18 Kreuzer orange und 1 Kreuzer hellgrün, beide in frischer leuchtender Farbe, mit jeweils glasklar aufgesetztem Kreisstempel "WINNENDEN 5/12" (1868) auf eingeschriebener Express-Briefhülle nach Stuttgart mit handschriftlichem Vermerk "per Expressen der bezahlt ist, sofort auch bei Nacht zu befördern. Abgeschickt 5 3/4 Uhr Abds."; rückseitig Bahnpoststempel. Die 18 Kreuzer mit kleinen Durchstichunebenheiten und in der oberen rechten Ecke winziger Randriss geschlossen; die oberste Adresszeile unauffällig nachgezogen. Ein attraktiver und sehr seltener Express-Brief. Seit 1.1.1868 entfiel bei Expressbriefen die Rekommandationspflicht, war aber gegen zusätzliche Gebühr von 7 Kreuzern möglich, hinzu kam das Briefporto von 3 Kreuzern und 9 Kreuzer Expressgebühr. Ein ganz bemerkenswertes Stück. Signiert Hederer und Fotoattest Heinrich BPP (2018)  Provenienz: Sammlung Tomasini (14. Kruschel Auktion 1981)

Los-Nr.306

Erhaltung

6

Katalog-Nr.30a,31a,32a,U18

Ausruf500 €
Zuschlag2.200 €

1865, Wappenausgabe durchstochen, 1 Kreuzer hellgrün, 3 Kreuzer rosa und 2 Stück 6 Kreuzer blau, alle farbfrisch und mit meist gutem Durchstich (die 1 Kreuzer rechts etwas unregelmäßig), als Zufrankatur auf Ganzsachenumschlag 6 Kreuzer blau mit mehrfach aufgesetztem Einkreisstempel "STUTTGART 10/10" (1867) über Bremen nach New York mit ausgewiesenem Weiterfranko von 16 Kreuzern. Der Umschlag rechts oben etwas restauriert, sonst einwandfreie und schöne Erhaltung. Eine attraktive und seltene Farbfrankatur. Fotoattest Thoma BPP (1988)

Los-Nr.307

Erhaltung

6

Katalog-Nr.37,P13

Ausruf500 €
Zuschlag1.400 €

1869, Ovalausgabe 2 Kreuzer orange, farbfrisch und gut durchstochen als wertstufengleiche Zufrankatur auf Postkarte 2 Kreuzer orange von "STUTTGART 24 IX 74" nach Richmond, Virginia mit vorderseitigen roten "NEW YORK PAID ALL OCT 19". Eine attraktive und seltene Transatlantik-Karte. Fotoattest Thoma BPP (1991)

Los-Nr.308

Erhaltung

6

Katalog-Nr.36,39,41a

Ausruf2.000 €
Zuschlag6.000 €

1869, Ovalausgabe 1 Kreuzer grün, zwei Einzelwerte 7 Kreuzer blau und 14 Kreuzer gelborange, abwechslend geklebt mit Einkreisstempel "FRIEDRICHSHAFEN 13/7" (1871) auf Briefkuvert mit Leitvermerk "via Brindisi" nach Hong Kong, China mit rückseitigem klaren "HONG-KONG MARINE-SORTER SINGAPORE-TO HONG-KONG". Die beiden rechten Werte der Frankatur leicht verbessert, sonst einwandfreie Erhaltung. Ein attraktiver und seltener Brief nach Fernost. Fotoattest Thoma BPP (1987)