Die Sammlung ERIVAN

Altdeutsche Staaten

Wiesbaden 8. Juni 2019
Los-Nr.309

Erhaltung

5 4

Katalog-Nr.1

Ausruf80 €
Zuschlag140 €

1868, Durchstochene Ausgabe ¼ Groschen violett im Viererblock mit zweimal senkrecht aufgesetztem Rahmenstempel "TIEFENFURTH 31/1" auf Briefstück, Kabinett, sign. Brettl

Los-Nr.310

Erhaltung

6

Katalog-Nr.1, 3

Ausruf150 €
Zuschlag600 €

¼ Groschen violett und ½ Groschen orange, beide mit gutem Durchstich, mit sauber aufgesetztem sächsischen Rahmenstempel "DRESDEN VII./4 VIII" auf Drucksachenstreifband nach Basel mit rückseitigem Ankunftsstempel vom 6.8.1868. Ein sehr schönes Stück in einwandfreier und frischer Erhaltung

Los-Nr.311

Erhaltung

6

Katalog-Nr.1,6+Ägypten 11

Ausruf3.000 €
Zuschlag13.000 €

1868, ¼ Groschen violett und 5 Groschen ockerbraun, beide mit sauberem sächsischem Rahmenstempel "DRESDEN II. / 19 III 68" auf Briefkuvert mit Leitvermerk "via Triest" nach Kairo. Der Brief wurde von Triest mit dem österreichischen Lloyd nach Alexandria befördert und dem österreichischem Postamt übergeben; hier frankiert mit Ägypten 1867, 1 Piaster rot und an die ägyptische Staatspost weitergeleitet. Von dieser die ägyptische Marke entwertet durch Einkreisstempel "POSTE VICE-REALI EGIZIANE ALESSANDRIA 28 MARZ. 68" und nach Kairo befördert. Das Porto setzt sich zusammen aus 1 Groschen deutscher Inlandsgebühr sowie 4¼ Groschen Weiterfranko, davon 2 Groschen für die Seepostbeförderung von Triest nach Alexandria sowie 2¼ Groschen für das  ägyptischen Porto; nur während einer kurzen Übergangsperiode wurde diese Gebühr als Marke verklebt und nicht anderweitig verrechnet. Es sind nur ganz wenige derartige Kombinationsbriefe bekannt. Atteste Spalink BPP (1992) und Holcombe (1992)  

Los-Nr.312

Erhaltung

6

Katalog-Nr.4, 5, 6

Ausruf1.500 €
Zuschlag1.900 €

1868, 1 Groschen karmin, 2 Groschen blau und 5 Groschen ockerbraun, mit Rahmenstempel "AACHEN BAHNHOF 6 5" (1868) auf Briefhülle der ersten deutschen und französischen Gewichtsstufe über Frankreich nach Rio Grande do Sul, Brasilien mit rückseitigem Ankunftsstempel vom 1.Juni. Ein schöner und tadelloser Brief mit seltener Südamerika-Destination

Los-Nr.313

Erhaltung

6

Katalog-Nr.6+16, 17

Ausruf500 €
Zuschlag1.300 €

5 Groschen ockerbraun, drei Einzelwerte in Mischfrankatur mit gezähnter Ausgabe 1 Groschen karmin und 2 Groschen blau, mit Hufeisenstempel "SOLINGEN 21 APRIL 71" auf komplettem Faltbrief der 2. Gewichtsstufe nach Lissabon mit Ankunftsstempel vom 28.4. Eine schöne Dreifarben-Auslandsfrankatur in sehr guter Erhaltung

Los-Nr.314

Erhaltung

6

Katalog-Nr.6

[WITHDRAWN]
Dieses Los wurde leider zurückgezogen
Los-Nr.315

Erhaltung

6

Katalog-Nr.16

Ausruf200 €
Zuschlag260 €

1869, 1 Groschen karmin, farbfrisch und gut gezähnt mit sauber auf- und nebegesetztem Einkreisstempel "BERLIN P.E. 15 3/1 70" auf vorder- und rückseitig aufwendig geprägtem Zierbrief innerhalb Berlins gelaufen mit rückseitigem Ausgabestempel. Ein sehr attraktives Stück in guter Erhaltung.

Los-Nr.316

Erhaltung

6

Katalog-Nr.16

Ausruf300 €
Zuschlag380 €

1869, 1 Groschen karmin mit leicht aufgesetztem preußischem Feldpoststempel vom 29.12.1870 auf Kuvert mit nebengesetztem Brigade-Siegel und handschriftlichem Absendervermerk des 1. Garderegimentes nach Rotterdam in den Niederlanden mit rückseitigem Ankunftsstempel vom 1. Januar 1871. Obwohl Feldpostbriefe ins Ausland mit dem normalen Briefporto zu frankieren waren, wurde hier nur der Auslandsanteil von 1 Groschen frankiert (in der Annahme, daß im Inland portofrei); der Absender vermerkte auch entsprechend "Ausland franco" und der Brief wurde unbeanstandet befördert. Ein interessanter und in dieser Form seltener Feldpostbrief. Fotoattest Mehlmann BPP (2019)

Los-Nr.317

Erhaltung

6

Katalog-Nr.17

Ausruf800 €
Zuschlag3.600 €

1869, 2 Groschen ultramarin im waagerechten Viererstreifen mit mehrfach auf- und zusätzlich nebengesetztem Hufeisenstempel "HAMBURG I.A. 28 DECBR. 71" auf Brief mit Leitvermerk "Via Triest" nach Hongkong mit rückseitigem Durchgangsstempel "HONG-KONG MARINE-SORTER / SINGAPORE TO HONG KONG". Ein seltener Ostasien-Brief in schöner frischer Erhaltung. Fotoattest Flemming BPP (2004)

Los-Nr.318

Erhaltung

6

Katalog-Nr.1b+15, 16, 18

Ausruf1.500 €
Zuschlag4.600 €

1869, ½ Groschen orange, 1 Groschen karmin und senkrechtes Paar 5 Groschen ocker in Mischfrankatur mit  1868, ¼ Groschen violett , alle farbfrisch und meist gut gezähnt bzw. durchstochen (½ Groschen und 1 Groschen kleine Zahnfehler), mit mehrfach sauber aufgesetztem Einkreisstempel "HAMBURG POSTEXPED.1 9 7 71" auf Briefkuvert über London nach Montevideo, Uruguay. Die ¼ Groschen ganz kleine Verfärbung, sonst sehr schöne und frische Erhaltung. Ein attraktiver Brief mit seltener Destination. Fotoattest Mehlmann BPP (2018)