Altdeutsche Staaten - Die Sammlung ERIVAN

Wiesbaden 8. Juni 2019
Los-Nr.1

Erhaltung

3

Katalog-Nr.1a

Ausruf500 €

1851, Quadratausgabe 1. Auflage, 1 Kreuzer schwarz auf sämisch im waagerechten Paar, links voll- sonst breit bis überrandig mit Teilen von 3 Nachbarmarken, sauber entwertet durch Nummernstempel "57" HEIDELBERG; ein besonders schönes und frisches Paar in tadelloser Erhaltung, mehrfach signiert und Fotoatteste Heinrich Köhler (1940), Georg Richter (1948) und Stegmüller BPP (2018) Provenienz: 'Romanow' (5. Kruschel-Auktion, 1975)

Los-Nr.2

Erhaltung

6

Katalog-Nr.1a

Ausruf1.500 €

1 Kreuzer schwarz auf sämisch, farbfrisch und allseits voll- bis überrandig, unten und oben mit Teilen der Nachbarmarken, mit übergehend aufgesetztem Nummernstempel "43" und sauber nebengesetztem Rahmenstempel "FREIBURG 22 Jul. 51" auf vollständiger Streifbandsendung nach Hüfingen mit Eingangsstempel vom nächsten Tag. Ein außergewöhnlich schönes Stück in tadelloser Erhaltung (unvermeidliche Druckspur beim Übergang von Streife und Drucksache). Fotoattest Stegmüller BPP (2018)
Provenienz: John Boker jr. (1985)

Los-Nr.3

Erhaltung

5

Katalog-Nr.3a

Ausruf100 €

6 Kreuzer schwarz auf blaugrün in schöner frischer tiefer Farbe, allseits überrandig, oben mit schmalem Bogenrand, unten und seitlich mit Teilen aller 5 Nachbarmarken, leicht und sauber entwertet durch Nummernstempel "43" FREIBURG; ein absolutes Ausnahmestück der 1. Auflage, Fotoattest Stegmüller BPP (2018)

Los-Nr.4

Erhaltung

6

Katalog-Nr.3a

Ausruf1.000 €

6 Kreuzer schwarz auf blaugrün in frischer tiefer Farbe, oben kurzer Randlinienschnitt, sonst voll bis breitrandig, mit sauber aufgesetztem Nummernstempel "87" und klar nebengesetztem Langstempel "MANNHEIM 26 Sep. 51" auf kleinem Damen-Kuvert mit farblos geprägter Zierborde und in rot und gold gedrucktem Adressrahmen, adressiert an die Baronesse von Hardenberg in Baden-Baden; ein außerordentlich schöner und dekorativer Brief in tadelloser und völlig ursprünglicher Erhaltung; Fotoatteste Englert BPP (1988) und Stegmüller BPP (2018) Provenienz: 261. Heinrich Köhler-Auktion (1988)

Los-Nr.5

Erhaltung

6

Katalog-Nr.4F

Ausruf800.000 €

1851, 9 Kreuzer schwarz auf blaugrün statt auf lilarosa, der sogenannte "BADEN-FEHLDRUCK", außerordentlich farbfrisch und für diese Ausgabe hervorragend geschnitten, lediglich rechts unten minimal berührt, sonst voll- bis breitrandig und abgesehen von einer leichten Bugspur völlig tadellos, sehr schön entwertet durch übergehenden Nummernstempel "41" auf kleinem Faltbrief mit Inhalt aus Altdorf, dem Landsitz der Familie von Türckheim, mit nebengesesetztem Doppelkreisstempel "ETTENHEIM 25 AUG." (1851) an den Freiherrn von Türckheim in Karlsruhe. Die größte Seltenheit der Altdeutschland-Philatelie. Neben diesem Brief ist nur ein weiterer mit dem Fehldruck bekannt (er befindet sich seit über 100 Jahren im Besitz des Berliner Postmuseums bzw. ehemals des Reichspostmuseums), darüberhinaus nur ein weiteres Exemplar auf Briefstück (ex Koch, Gießen, Gilbert & Köhler 1908). Der hier angebotene Brief wurde erstmals bekannt, als es Anfang 1890er Jahre vom Sohn des Adressaten im Berliner Philatelistenclub gezeigt wurde, seither gehörte er zu den größten Raritäten der Weltphilatelie. Signiert Decker und Fotoattest Stegmüller BPP (2019) Provenienz: Auktion Ventom, Bull & Cooper (1894), Philipp von Ferrari (Gilbert 1922), Alfred H. Caspary (1956), John R. Boker, Jr. (1985)

Los-Nr.6

Erhaltung

3

Katalog-Nr.2b

Ausruf150 €

2. Auflage: 3 Kreuzer schwarz auf gelb mit kleinem Plattenfehler in der linken unteren Randlinie; schöne leuchtende frische Farbe, allseits breit- bis überrandig mit Teil der unteren Nachbarmarke sowie 3,5/6,5 mm Bogenrändern rechts und oben, wunderschön entwertet durch Nummernstempel "148" VILLINGEN; ein außerordentlich schönes Stück in tadelloser Erhaltung. Signiert Kruschel und Fotoattest Stegmüller BPP (2018)

Los-Nr.7

Erhaltung

3

Katalog-Nr.3b

Ausruf150 €

6 Kreuzer schwarz auf gelbgrün, rechte obere Bogenecke, allseits voll- bis überrandig, links mit Teil der Nachbarmarke, oben und rechts mit 4 mm Bogenrand, sehr schön entwertet durch sauber abgeschlagenen Nummernstempel "24" von Karlsruhe, Kabinett. Signiert Bloch und Seeger BPP sowie Fotoattest Stegmüller BPP (2018)

Los-Nr.8

Erhaltung

3

Katalog-Nr.4b

Ausruf150 €

9 Kreuzer schwarz auf lilarosa, allseits überrandiges oberes Randstück mit Teilen aller Nachbarmarken sowie 6,5 mm Bogenrand, sehr schön und fast zentrisch entwertet durch klaren Nummernstempel "57" HEIDELBERG; ein sensationelles Stück in tadelloser Erhaltung. Fotoattest Stegmüller BPP (2018) Provenienz: John Boker jr. (1985)

Los-Nr.9

Erhaltung

6

Katalog-Nr.4b+6,7

[WITHDRAWN]
Dieses Los wurde leider zurückgezogen
Los-Nr.10

Erhaltung

6

Katalog-Nr.5+17a

Ausruf3.000 €

1853/54, 1 Kreuzer schwarz, zwei Einzelwerte, beide einseitig kurz berührt, sonst voll- bis breitrandig, in wertstufengleicher Mischfrankatur mit 1864, Wappen auf weißem Grund 1 Kreuzer schwarz, als Streifen geklebt mit höchst ungewöhnlicher Entwertung durch sechsfach aufgesetzten Doppelkreisstempel "SCHOPFHEIM 5 APR." auf Briefhülle (Seitenklappen fehlend) nach Kirchhofen bei Staufen mit rückseitigem Durchgangsstempel von Krotzingen. Eine hochatrraktive und einmalige Mischfrankatur gleicher Wertstufe, dabei zwei Ausgaben überspringend. Qualitäts-Prüfungsbefund Brettl BPP (1992)