Rückblick auf die 357. Heinrich Koehler Auktion

„Transpazifische“ Zuschläge, übertroffene Erwartungen und kleine Überraschungen

Liebe Kunden, 

wir möchten uns bei allen Bietern und Einlieferern der 357. Auktion bedanken, die vom 25. bis 29. März mit uns gemeinsam das Auktionsjahr 2014 eingeläutet haben. Passend zum strahlenden Sonnenschein in Wiesbaden zeigte sich die Welt der Philatelie in voller Pracht. Von alt bis neu, von klassisch bis modern, von Altdeutschland bis Übersee – es war eine Auktion mit vielen kleinen, aber auch großen „Highlights“.

An Spannung und Überraschungen kaum zu überbieten, war die erste „transpazifische“ Versteigerung der „Sammlung Waldersee“, die als Simultan-Auktion die Bieter in Wiesbaden ebenso wie bei Heinrich Köhlers Global Philatelic Network Partnerfirma John Bull Hongkong in die Auktionssäle lockte. Zahlreiche weitere Kunden nahmen via Telefon und Internet live an der Auktion teil und sorgten für spektakuläre Bietergefechte. Das Gesamtergebnis übertraf letztlich alle Erwartungen: „Ein Preisniveau, das wir in dieser Höhe für Postgeschichte, Briefe und Kombinationsfrankaturen der Deutschen Post in China und Kiautschou noch nicht gesehen haben“, lautete das beeindruckende Fazit. 

 

Ein echtes Highlight war auch die Versteigerung des zweiten Kiautschou Provisoriums im Paar. Das postfrische Zusammendruckpaar der zweiten Tsingtau-Ausgabe mit Aufdruck „5 Pf.“ und zusätzlichem Aufdruck „5“ per Handstempel auf alter Wertangabe bei der unteren Marke des Paares (MiNr. 2 und 3) erzielte einen Zuschlag
von 46 000 Euro.

 

 
Dass auch vermeintliche „Außenseiter“ zu überraschen wissen und seltene moderne Ausgaben sich ungebrochener Beliebtheit und Wertschätzung erfreuen, bewiesen zwei Zähnungsraritäten aus Liechtenstein, die 35-Rappen- sowie die 2-Franken-Marken der Ausgabe von 1930.

Eine erfreuliche Nachfrage wusste auch das Gebiet der klassischen Postgeschichte Polens zu verzeichnen. Diverse interessante Briefe erzielten bemerkenswerte Zuschläge mit Steigerungen bis zum 13-fachen des Ausrufes. 

Alle Zuschläge der Auktion sind jederzeit online einzusehen. 

 

Jetzt einliefern zur 358. Auktion vom 23. bis 27. September 2014 

Sie haben Interesse am Verkauf Ihrer Sammlung? Dann zögern Sie nicht und rufen uns frühzeitig an – es lohnt sich. Denn frühzeitiges Einliefern ermöglicht uns umfangreiche Werbung, die für den Verkaufserfolg entscheidend sein kann. So erfahren Sammler bereits lange vor der Auktion, wenn Raritäten ihrer Gebiete angekündigt werden.

Ich weiß dann, dass ich mein (finanzielles) Pulver trocken halten muss…“, berichtete kürzlich ein langjähriger Köhler Kunde von seiner Strategie. „Wenn die wirklich seltenen Marken kommen, dann bin ich finanziell flüssig und kann die besten Preise bezahlen. Das ist immer besser als wieder viele Jahre auf ein vergleichbares Angebot zu warten…

Wenn Sie den Verkauf einer Sammlung oder Teilen daraus beabsichtigen, sprechen Sie uns bitte sobald wie möglich an. Wir entwickeln für Ihre Kollektionen das richtige Verkaufskonzept. Ein separater Spezialteil im Auktionskatalog oder sogar ein gedruckter Sonderkatalog? Vieles ist möglich und kann nach rechtzeitiger Rücksprache und Planung umgesetzt werden.

Ihre Marken, Briefe und Sammlungen sind in jedem Fall bei uns in bester Gesellschaft, denn es liegen bereits einige hochkarätige Einlieferungen für die kommende Auktion vor, so z.B. eine postgeschichtliche Spezialsammlung "Muster ohne Wert" von Altdeutschland bis Deutschland-Modern sowie "Russland-RECOMMANDIRT" und die Postgeschichte der "Russischen Post in China" des international bekannten Philatelisten Harry von Hofmann.

Also zögern Sie nicht und rufen Sie uns zur Terminvereinbarung an. Gerne besuchen wir Sie auch bei Ihnen zu Hause.

Einlieferungsschluss ist der 15. Juli 2014

Für Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung!

Kontakt:

Heinrich Köhler Auktionshaus GmbH & Co. KG
Wilhelmstraße 48
65183 Wiesbaden

Telefon: 0611 - 39 381 
Telefax: 0611 - 39 384 

info@heinrich-koehler.de

Ihr Briefmarkenfund - bei Heinrich Köhler bestens aufgehoben

 

The Global Philatelic Network

Global Philatelic Network

GPN AUCTION SEASON 2014

COMPANY & COUNTRY

UPCOMING AUCTIONS

LATEST DATE FOR
CONSIGNMENTS

Corinphila Auktionen
Corinphila Switzerland
Switzerland’s Oldest Stamp Auction House. 
Founded 1921

May 21-24
November 19-22 

Ended
September 12
Corinphila Veilingen
Corinphila Netherlands
Fine Stamp Auctions since 1974

May 17 & 22-24
Sept. 27 & Oct. 2-4

Ended
August 1

 
Heinrich Köhler Heinrich Köhler, Germany
Germany’s Oldest Stamp Auction House.
Founded 1913                                                                                 

September 23-27

July 10
H.R. Harmer H.R. Harmer, USA
Founded 1940
May 15-17
Oct. 30-Nov. 1
Ended
August 29
John Bull John Bull, Hong Kong
Hong Kong’s Oldest Philatelic Auction House. 
Founded 1977
May 31 & June 1-2
Nov. 29-30 & Dec. 1
Ended
September 15